Sharp Aquos LC-D65E: schwarze Schale, grüner Kern

LCD-Pioneer Sharp präsentiert auf der IFA 2008 neue LCD-Fernseher und setzt dabei auf Umweltverträglichkeit. Die neuen Modelle sollen weniger Energie verbrauchen und werden aus schadstofffreien Materialien produziert.

Der neue LCD-TV-Serie LC-D65E glänzt in Klavierlackfarben und bietet volle Full-HD-Auflösung. Die LCD-Fernseher sind in den Bilddiagonalen 32, 37, 46 und 52 Zoll (81, 94, 117 und 132 Zentimeter) groß und sollen brillante Bilder in 1.080p-Auflösung im 16:9-Breitbildformat abliefern.

Obwohl LCD-TVs unter den großen Flachbildschirmen im Vergleich zu Plasmas seit jeher die sparsameren Modelle waren, schlucken sie dennoch eine Menge Strom. Laut Sharp soll die LC-D65E-Serie dieses Problem aber verstärkt angehen. Sie bieten einen Strom sparenden ECO-Mode, der die Hintergrundbeleuchtung der neuen Geräte in zwei Stufen (minus 20 Prozent und minus 30 Prozent) dimmt. Das sollte den Energieverbrauch spürbar senken.

Ihre Standby-Verbrauchswerte liegen laut Hersteller deutlich unter einem Watt liegen, der Stromverbrauch des 32-Zoll-Geräts beträgt im Betrieb nur 129 Watt. Außerdem verfügen alle Modelle der LC-D65E-Serie über Sharps OPC-Technologie. Diese optische Helligkeitsanpassung regelt die Hintergrundbeleuchtung des Fernsehers bei schwachem Umgebungslicht herunter, was ebenfalls Strom spart.

Alles in allem der richtige Weg, um Euren Stromverbrauch nicht in die Stratosphäre schießen zu lassen. Eure Geldbörse wird es freuen – aber Euer Stromanbieter wird Euch wohl hassen. Die armen Energiekonzerne… (gst / Quelle: Sharp / IFA-Standinfo: Halle 3.2, Stand 101)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sharp Aquos LC-D65E: schwarze Schale, grüner Kern

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *