Toshiba Qosmio F50 und G50: Die Kraft von zusätzlichen vier Herzen

Toshiba stellt auf der IFA 2008 seine neuen Premium-Notebook-Serien Qosmio F50 und Qosmio G50 vor. Die Notebooks sind mit aktuellster Technik – unter anderem 18,4-Zoll-Display, Nvidia Geforce 9600M GT und 2x 250 GByte Festspeicher – ausgestattet und integrieren Toshibas neuen Quad-Core-HD-Prozessor, der unterstützend zum eigentlich Prozessor und der Grafikkarte agieren und die Multimedia-Leistungen der mobilen Rechner erheblich steigern sollen.

Der auf der Cell-Architektur basierende Quad-Core-HD-Prozessor von Toshiba besteht aus einem H.264- und MPEG2-Encoder und -Decoder und vier 128-Bit-SIMD-RISC-Prozessoren mit je 1,5 GHz Taktfrequenz, die man bisher in der Playstation 3 (7 Stück) und in IBMs Blade-Servern (8 Stück) fand. Sie sollen die rechenintensive Verarbeitung von HD-Videodaten übernehmen. Beispielsweise soll die Umwandlung von Videos mit Standardauflösung in HD-Inhalte wesentlich beschleunigt werden und wie das Hoch-Skalieren von SD-Inhalten in Echtzeit erfolgen

Die hohe Rechenleistung eröffnet aber noch andere Möglichkeiten. So bietet die Notebooks beispielsweise eine Gesichtssuche über Index Viewer und Gestensteuerung. Bei der Gestensteuerung nimmt die integrierte Kamera die Handbewegungen des Anwenders auf und setzt sie in der grafischen Oberfläche des Mediaplayers um.

Bei der Gesichtssuche mit dem Toshiba Index Viewer werden im Film auftauchende Gesichter in einem Bildregister abgelegt, so dass man mit einem Mausklick bei der entsprechenden Szene seines Lieblingsschauspielers ist.

Bei uns hier in Europa sollen die neuen Geräte im Verlauf des dritten Quartals verfügbar werden. (gst / Quelle: Toshiba / IFA-Standinfo: Halle 21, Stand 101)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: IFA, Notebook

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba Qosmio F50 und G50: Die Kraft von zusätzlichen vier Herzen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *