Gunnar Optiks erleichtert PC-Dauernutzern das Leben durch Spezialbrillen

PC-Brille von Gunnar Optiks (Foto: gunnaroptiks.com)Viele bekommen Probleme mit den Augen, wenn sie zu lange vorm Rechner sitzen. Durch den ständig gleichbleibenden Fokus auf den Monitor und die darauf abgebildeten und meisens zu kleinen Texte ermüden unsere Sehorgane besonders schnell. Zugluft und Neonröhren erledigen den Rest. So braucht es niemanden zu wundern, wenn er nach einem Arbeitstag am PC oder einer ausgiebigen Game-Session tränende Augen hat.

Damit das in Zukunft nicht mehr passiert, hat der Hersteller Gunnar Optiks spezielle Computerbrillen auf den Markt gebracht. Die futuristisch anmutenden Augenhelfer sind in vier Kollektionen mit unterschiedlichen Modellen erhältlich und kosten 99 bis 189 Dollar. Dabei unterscheiden sich eigentlich nur die Rahmen der Modelle, die aus einer Aluminiumlegierung oder Hightech-Polymeren gefertigt sind. Beim Design der Brillen achtet der Hersteller laut eigenen Angaben besonders auf die Verträglichkeit mit Headsets.

Das Besondere an den Catalyst Rocket oder Sphere Halogen getauften Brillen ist allerdings nicht der Rahmen, sondern das Glas. Es soll Eigenschaften aufweisen, die es den Augen von PC-Anwendern leichter machen. So sorgt laut Gunnar Optiks eine spezielle Beschichtung für besonders wenig Spiegelungen und ein vermindertes Eindringen von Umgebungslicht. Zusätzlich filtern die Gläser bestimmte Frequenzen aus dem sichbaren Licht heraus: Unter anderem schotten sie das grelle Leuchten von Neonröhren ab. Aber nicht nur Licht filtern die Gläser. Sie schützen die Augen angeblich auch vor ermüdender Zugluft. Ein weiterer Trick besteht darin, dass sie es dem Anwender durch einen veränderten Fokus leichter machen, Objekte auf dem nahen Monitor anzuvisieren.

Alles in allem verspricht der Hersteller eine verringerte Ermüdung der Augen sowie ein entspannteres Arbeiten oder Spielen. Ob das allerdings gleich 189 Dollar wert ist, muss sich zeigen. Wenn die 99-Dollar-Variante der Brille aber auch schon dafür sorgt, dass die Augen nach einem harten Tag nicht mehr tränen, bin ich persönlich aber gerne bereit, das Geld auszugeben. (pas / Foto: gunnaroptiks.com)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits, Brille

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Gunnar Optiks erleichtert PC-Dauernutzern das Leben durch Spezialbrillen

  • Am 21. Juli 2009 um 11:01 von Gunther B.

    Jaja, das ist gut. Ich bin beeindruckt von meinen Wissenschaftlern. Das finde ich gut jaja. Wunderbar. Weiter so, Gunnar! Meine Wissenschaftler machen ihre Arbeit gut.
    Sie sind toll.
    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Gunther B.!

    PS: Hallo.

  • Am 4. Mai 2010 um 15:44 von Silveer

    hab ich auch
    Ich hab so n teil bei nem gewinnspiel gewonnen
    Pro:
    + Augen ermüden wirklich nicht so einfach
    + Schrift/Monitor erscheint durch Brille größer
    + Vor allem das weiße leuchten des monitors wird reduziert
    + super wenn man irgendwelche Dokumentationen ausarbeitet und dabei seine augen nicht kaputt machen will
    Contra:
    – Föllig ungeeignet wenn Photos bearbeitet werden, da man durch die Brille nicht mehr das gesamte Farbspektruma uf dem Bildschirm sieht … zB weiß ist weicher als sonst usw.
    – für normalerweiße nicht-brillentträger vllt etwas ungewöhnt
    – Preis … naja muss jeder für sich entscheiden ^^

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *