DraganFlyer X6: Ferngesteuerter Spion am Himmel

Na, das lässt die gute alte Paranoia doch mal wieder zur Hochform auflaufen: Schaut Euch einfach mal diesen Mini-Helikopter und seine angeflanschte Digicam an und stellt Euch vor, was Ihr beispielsweise nachts von dem Teil seht – oder eben nicht. Dieses ferngesteuerte Stück Technik nennt sich DraganFlyer X6 – irgendwie schoss mir beim ersten Lesen des Namens der Begriff ROFLcopter durch den Kopf. Wie dem auch sei, der X6 kann kabellose Camcorder oder Digicams an Bord nehmen.

Mit rund 90 cm Durchmesser einschließlich Rotor und drei Motoren als Antrieb für seine Kohlenfaser-Rotorblätter soll er eine Nutzlast von rund 500 Gramm tragen können. Das bedeutet, dass Ihr fast jede Point&Shoot-Kamera, kleine Camcorder und sogar Einstiegs-DSLRs an dem Vogel montieren könnt. Der DraganFlyer bringt sogar eine spezielle Kamerahalterung mit Anti-Vibrations-Eigenschaften mit, die Verwackler in Bildern und Videos auf ein Minimum reduzieren soll.

Tech-Freaks können sich auch für eine GPS-Anbindung entscheiden, so dass man bequem nachverfolgen kann, wo genau der Mini-Überwachungs-Helikopter gerade herumgeschwirrt ist und wo exakt er welches Foto aufgenommen hat. Das ultimative Erlebnis dürfte aber die Videobrille darstellen, mit der man als Steuermann auf dem Boden durch die „Augen“ der heimlich am Himmel kreisenden X6 schauen kann.

Es gibt noch weiteres Zubehör, das man in den Vogel stopfen kann. Allerdings sollte man bedenken, dass schon die Basiseinheit des DraganFlyer X6 schmucke 14.995 Dollar kostet – das sind immerhin rund 10.760 Euro. Wer sich für den Preis dann doch lieber ein Auto kauft, kann seine Kamera ja immer noch an seinem Kite-Drachen anbringen.

Zwar lässt sich so ein Kite dann doch nicht so genau und unauffällig steuern wie der ROFLcopter, aber andererseits ist der monetäre Verlust auch deutlich geringer, wenn ein paranoider Zeitgenosse die Kleinkaliberbüchse auspackt. (gst / Quelle: DraganFly via Crave Asia)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DraganFlyer X6: Ferngesteuerter Spion am Himmel

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *