Pappa*Phone: edler Holzhörer für betagte VoIP-Telefonisten

Hulger Pappa*Phone (Foto: hulger.info)Programme wie Skype haben die VoIP-Telefonie vom Rechner aus – zumindest unter jungen PC-Nutzern – salonfähig gemacht. Allerdings nerven billige Headsets oder Plastik-Telefonhörer häufig sogar Telefonisten niedrigen Alters. Und die Generation 40+ schrecken sie völlig ab. Schließlich ist kaum jemand bereit, wegen ein paar Cent Ersparnis ein wackliges Headset aufzusetzen. Aus diesem Grund bleiben die meisten auch beim Telefonat via Festnetz mit dem gewohnten Siemens-Telefon.

Der Hersteller Hulger will das nun ändern und Komfort – und ganz besonders Stil – in die Skype-Telefonie bringen. Sein USB-Telefonhörer Pappa*Phone verbindet sich mit dem PC oder Mac und der darauf laufenden VoIP-Software. Dabei unterstützt das Gerät neben Skype auch alle anderen gängigen Programme. Das besondere ist allerdings das Design: So fertigt Hulger jedes Pappa*Phone per Hand aus einem Stück amerikanischen Walnussholz. Das Holz ist besonders schwer und hart, wodurch es auch nach jahrelangem Gebrauch kaum Verschleißspuren zeigen soll. Damit nicht nur der Stilbedarf betagterer VoIP-Telefonisten gedeckt ist, sondern auch die Einrichtung einfach fällt, kommt das Pappa*Phone ohne abschreckende Treiberinstallation aus. Und auch komplizierte Knöpfe suchen Käufer des Pappa*Phone vergeblich. Das Motto lautet „einfach abheben und lostelefonieren“.

Dadurch sollten sogar PC-ungeübte Rentner mit dem Holz-Telefon klar kommen. Wenn sie dann noch ihr Siemens-Telefon einmotten und mit dem Pappa*Phone fließig per VoIP ins Ausland telefoniert, haben sie den Kaufpreis von etwa 225 Euro schnell wieder reingeholt. (pas / Foto: hulger.info)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pappa*Phone: edler Holzhörer für betagte VoIP-Telefonisten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *