Altec Lansing FX3022 Expressionist Bass: fetter Sound ohne Subwoofer

Bei PC-Lautsprechern scheint sich der Trend durchzusetzen, auf separate Subwoofer zu verzichten. Integrierte Subs – oder schlichtweg gar kein Subwoofer – sind „in“. Über diesen Trend kann man zwar durchaus geteilter Meinung sein (für mich geht auch bei PC-Speakern nichts über einen separaten Subwoofer), aber auf jeden Fall wird er von Altec Lansings neuester Schöpfung bedient.

Denn die modularen Zwillingslautsprecher FX3022 Expressionist Bass, der in Schwarz und Weiß im Oktober für 129,95 Dollar (etwa 88 Euro) auf den Markt kommen soll, integrieren laut Altec Lansing 4-Zoll-Subwoofer (10 cm) im Boden jedes Lautsprechers. Außerdem beherbergen die Lautsprechern einen 1,5-Zoll-Driver (3,8 cm) für die Mitten und Höhen sowie einen Aux-Port für den direkten Anschluss von MP3-Playern.

Ein-Aus-Schalter und Lautstärkeregler sind auf der Oberseite des linken Lautsprechers positioniert. Die Teile sind rund 25 Zentimeter hoch und messen am Boden etwas mehr als 13 Zentimeter. Ihr solltet beachten, dass die Expressionist-Bass-Lautsprecher nicht per USB mit Strom versorgt werden. Sie ziehen einfach zu viel Strom und benötigen daher ein gutes altes Netzteil. Einen echten mobilen Einsatz im Ghettoblaster-Stil kann man daher vergessen. Immerhin: Eure Fußarbeit unterm Schreibtisch – oder was auch immer sonst da abgeht – wird von keinem Subwoofer behindert. (gst / Quelle: Altec Lansing via Crave)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Altec Lansing FX3022 Expressionist Bass: fetter Sound ohne Subwoofer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *