Blutgruppenanhänger für Handys: Die spinnen, die Japaner

Was es nicht alles gibt: In Japan scheint es einen der hiesigen Astronomie vergleichbaren Trend zu geben, der sich mit der zwischenmenschlichen Deutung der Blutgruppenzugehörigkeit befasst und sie als eine Art Indikator für Kompatibilität in puncto Persönlichkeit und Liebe nutzt. Frei nach dem Prinzip: „Ich hab Blutgruppe A, Du hast Blutgruppe B – wie schaut’s aus mit uns beiden?!“

Klingt putzig, aber das wird von Dating-Diensten zur Suche geeigneter Partner verwendet, Chefs nutzen machen Einstellungen von der Blutgruppe abhängig, und Guten-Morgen-Sendungen in Fernsehen und Zeitungen bringen regelmäßig Blutgruppen-Horoskope.

Hätte Asterix das noch erlebt…

Naja – im Endeffekt halt derselbe hanebüchene Nonsens (Anmerkung des Autors: Das ist meine persönliche Meinung.), der hierzulande mit den Tierkreiszeichen und den dazugehörigen Horoskopen getrieben und von salbungsvoll labernden Astrologen verzapft wird.

Jedenfalls bietet Strapya World ein Handy-Accessoire an, das diesem in Japan anscheinend recht verbreiteten Trend – immerhin werden sogar Manga- und Anime-Figuren durch die passenden Blutgruppen charakterisiert, und jeder Fan kennt die Blutgruppe seines Idols – Futter gibt. Der Handy-Anhänger sieht aus wie ein miniaturisierter Blutbeutel aus der Notfallmedizin und trägt groß und breit die Blutgruppe, also A, B, AB oder 0.

Das kleine Teil sollen umgerechnet knapp 4 Euro kosten. Immerhin: Im Inneren schwappt kein echtes Blut. Und ein Gutes hat das Ganze: Wenn es wirklich Eure Blutgruppe ist, gewinnt der Notarzt im Falle des Falles vielleicht ein paar zusätzliche Sekunden. Ob der sich allerdings auf einen Handy-Anhänger verlassen würde, darf schwer bezweifelt werden. (gst / Quelle: Strapya World via Crave)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blutgruppenanhänger für Handys: Die spinnen, die Japaner

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *