Seohyun Baeks iSound: Kopfhörer-Konzept für Radfahrer

Wahrscheinlich hat jeder, der schon mal per pedes in der City unterwegs war, einen Beinahe- oder gar einen echten Unfall zwischen Fußgängern und Radfahrern mit Ohrhörern und Autos mitbekommen.

Hier könnten die spacigen Konzept-Kopfhörer des Designers Seohyun Baek ins Spiel kommen. Das halbkreisförmigen Design soll in die Ohrmuschel passen, so dass man zwar entspannt Musik hören kann, aber Außenlärm aber gleichzeitig nicht abgeblockt wird. Laut dem Designer soll die eigenartige Bauform auch den Ermüdungserscheinungen und Schmerzen vorbeugen, die beim langen Tragen von In-Ear-Kopfhörern auftreten.

Die Kopfhörer werden via Kabel oder Bluetooth mit dem MP3-Abspielgerät verbunden. Bluetooth wird durch einen kleinen Transmitter aktiviert, den ihr einfach in den Kopfhörerstecker Eures MP3-Players oder Handys einklinkt. Den Player selbst kann man dann getrost in irgendeiner Tasche verstauen.

Wie bei allen Konzepten ist es fraglich, ob das jemals als echtes Produkt realisiert werden wird. Aber an sich klingt das Ganze nicht schlecht, ich wäre – auch als Radfahrer – wirklich auf ein funktionierendes Modell gespannt. Allerdings sollte dann der Name geändert werden. iSound ist so … Apple. Irgendwie überstrapaziert. (gst / Quelle: Yankodesign via Crave)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Seohyun Baeks iSound: Kopfhörer-Konzept für Radfahrer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *