Asus will Eee PC 901 mit UMTS inklusive HSDPA und HSUPA ausrüsten

Eee PC 901 3.75G (Foto: asus.com)Freitag letzter Woche haben wir unseren großen Netbook-Vergleich online gestellt. Leider mussten wir dabei zu dem Ergebnis kommen, dass die meisten Mini-Notebooks zu teuer und deshalb eigentlich gar keine Netbooks sind. Zudem ist derzeit kein Modell auf dem Markt, das das eigentliche Ziel der Netbooks erfüllt. Schließlich hieß es bei der Einführung der „Billig-Notebooks“, dass jeder mit diesen Geräten für wenig Geld mobil auf das Internet zugreifen kann. Bis jetzt kommt allerdings nur ein Gerät serienmäßig mit einem UMTS-Modul.

Asus hat nun beschlossen, dass sich das ändern muss. Das Unternehmen hat am 24. September in einer Pressemitteilung angekündigt, dass es seinen Eee PC 901 zukünftig mit einem internen 3.75G-Modul ausliefern wird. 3.75G bedeutet UMTS inklusive dem Download-Turbo HSDPA und dem schnellen Upload HSUPA. Das bedeutet, dass Käufer des Eee PC 901 zukünfig nicht nur mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde herunterladen können, sondern auch der Upload von Youtube-Videos oder Daten mit einer Geschwindigkeit von maximal 5,76 MBit/s vonstatten geht. Zwar erreicht HSUPA in Deutschland derzeit nur eine Geschwindigkeit von bis zu 1,45 MBit/s, im Vergleich zu den 0,1 MBit von GPRS ist das aber ein enormer Fortschritt.

Laut Asus soll das Netbook bereits ab Oktober dieses Jahres als 3.75G-Version in den Handel kommen. Einen Preis nennt der Hersteller allerdings noch nicht. Dafür veröffentlicht er die technischen Daten: Der Eee PC 901 kommt trotz UMTS weiterhin mit einer 16-GByte-SSD. Damit wäre er das erste Netbook, das all unsere Ansprüche erfüllt. (pas / Foto: Asus)

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Asus will Eee PC 901 mit UMTS inklusive HSDPA und HSUPA ausrüsten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *