i-sleep: Das perfekte Gadget für den kleinen Büroschlaf

Seid Ihr schon jemals am Computer eingenickt und habt Euch dann beim Aufwachen über eine lange Reihen kryptischer Buchstaben in Eurem Word-Dokument – von den Abdrücken der Tastatur in Eurem Gesicht ganz zu schweigen – gefreut? Es ist einfach eine Qual zu arbeiten, wenn man schläfrig ist. i-sleep könnte das Problem im Sinne des Wortes abmildern.

Das ist die Idee hinter dem Konzept: Wenn Ihr Euch schläfrig fühlt, klappt einfach das Notebook zu – und das Kissen bläst sich automatisch durch die gemütlich warme Abluft der Notebooklüfter auf. Ihr könnt dann entspannt für beispielsweise 10 Minuten abnicken, denn ein interner, individualisierbarer Alarm weckt Euch nach dieser Zeitspanne wieder auf. Alternativ kann das per USB mit dem Notebook verbundene intelligente Ruhekissen auch eine Playlist auf eurem bevorzugten Mediaplayer aktivieren.

Wie das in der Praxis funktioniert, bleibt abzuwarten. Denn die meisten Notebooks haben keinen so sonderlich druckvollen Lüfter – das könnte zu Problemen beim Füllen des Kissens führen. Sicher, dem könnte man aber mit einer Ventil mit automatischer Verschlussfunktion entgegenwirken (ich sag nur Venenklappen). Außerdem gehen Notebooks bei geschlossenem Deckel in der Regel in den Standby- oder Ruhezustand und schalten alles mögliche ab. Inklusive Wecker und Luftstrom, aber das ist ja eine einfache Einstellungssache.

Abzuwarten bleibt auch, wie Euer Boss auf den Einsatz des i-sleep reagiert. Viele verstehen nämlich nicht, dass ein 10-Minuten-Schläfchen keine Faulheit, sondern Regenerierung der Arbeitskaft bedeutet und Fehler minimiert.

Momentan ist das i-sleep nur eine Konzeptstudie und in Entwicklung befindlich. Aber laut der Designerin Ivonne Dippmann soll das gute Stück bald in Produktion gehen. Also ich bin interessiert… (gst / Quelle: Universität der Künste Berlin via Crave)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu i-sleep: Das perfekte Gadget für den kleinen Büroschlaf

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *