Minoru Webcam: Videotelefonie und Youtube-Videos werden 3D

Minoru 3D Webcam von Novo (Foto: minoru3dwebcam.com)Wer selbst öfter per PC und Instant-Messenger videotelefoniert, kennt die Probleme der noch in den Kinderschuhen steckenden Technik. Meistens ruckelt das Bild, das Gegenüber ist unscharf und die Farben stimmen nicht. Dadurch wird Anwendern bewusst, dass ihr Gesprächspartner weit weg ist. Und das ist das genaue Gegenteil des Ziels der Videotelefonie.

Allerdings entwickelt sich die Techik immer weiter. So hat der Hersteller Novo nun eine Webcam vorgestellt, die für das Gefühl sorgt, dass das Gegenüber direkt im Raum steht. Die Minoru 3D Webcam ermöglicht als erste Webcam der Welt Videotelefonie in 3D. Dazu hat das Gerät nicht nur eine, sondern gleich zwei Kameras an Bord. Beide ordnet der Hersteller etwa im Abstand der menschlichen Augen nebeneinander an. Dadurch nimmt jede – wie auch jedes der beiden menschlichen Augen – das gleiche Bild aus einem geringfügig unterschiedlichen Blickwinkel auf. Dieser Winkelunterschied ermöglicht eine Tiefenwahrnehmung. Allerdings reicht das noch nicht aus. Schließlich schauen Betrachter nur auf einen Monitor. Deshalb nutzt Minoru eine 3D-Brille mit einem blauen und einem roten Glas. Die zwei aus unterschiedlichen Blickwinkeln aufgenommenen Bilder legt eine Software übereinander und ändert die Farben. Das bewerkstelligt sie so, dass beim Blick durch die 3D-Brille für jedes Auge nur das passende Bild sichtbar ist. Es entsteht ein 3D-Effekt.

Für das Anschließen an den PC kommt die Webcam mit einem USB-2.0-Port. Per Software wählen Anwender zwischen 3D-, 2D- und Picture-in-Picture-Modus. Die maximale Auflösung der Kamera beträgt 704 x 576 Pixel und die Framerate liegt bei 30 Bildern pro Sekunde. Ein besonders cooles Feature der Minoru 3D Webcam: Sie nimmt auch Wunsch auch 3D-Videos für Youtube auf.

Die 3D-Videotelefonie ist eine wirkliche Innovation. Das zeigt schon ihre Platzierung beim I-Stage-Award der weltweit größten Consumer-Elektronik-Messe CES. Dort hat es die Minoru 3D Webcam von über 700 Teilnehmern unter die letzten 15 geschafft. Derzeit sind die Designer der Kamera auf dem Weg nach Las Vegas, um ihr Produkt der CES-Jury zu präsentieren. Für Endkunden gibt es das Gerät ab Dezember dieses Jahres zu kaufen. Ein Preis steht noch nicht fest. Laut Presseinformationen wird die 3D Webcam aber weniger als 100 Dollar (umgerechnet etwa 67 Euro) kosten. (pas / Foto: minoru3dwebcam.com)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: 3D, Digicam, Webcam

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Minoru Webcam: Videotelefonie und Youtube-Videos werden 3D

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *