Super Talent SSD: winziger Mikrospeicher für Netbooks

Solid State Disks (SSDs) sind nicht immer schneller als normale Festplatten, aber sie können ganz sicher kleiner sein. Die kleinsten regulären Festplatten sind die 1,8-Zoll-Modelle, die Toshiba für ultraportable Notebooks fertigt. Letzten Donnerstag hat Super Talent Technology nun zwei SSDs angekündigt, die deutlich kleiner sind: Sie haben Formfaktoren von 0,85 und 1,0 Zoll.

Die neuen SSDs nutzen Intels Z-P140-NAND-Flash-SSD-Technologie und integrieren im Gegensatz zu den SATA-Anschlüssen aktueller regulärer Festplatten das ältere Parallel-ATA-Interface (PATA/IDE). Beide Modelle sind mit Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 40 und 30 MByte/s nicht sonderlich schnell und bieten auch nicht sonderlich viel Speicherplatz. Der 0,85-Zöller kommt mit 2 und 4, der 1,0-Zöller mit 2, 4 und 8 GByte.

Auf Grund ihrer winzigen Abmessungen und der begrenzten Speicherkapazität eignen sich die kleinen Laufwerke primär für den Einsatz in UMPCs und multimedialen Kompaktgeräten. Noch ist unklar, wie teuer die beiden Laufwerke sein sollen. Die Chancen stehen aber sowieso eher schlecht, dass sie einer von uns überhaupt kaufen kann, denn sie werden vermutlich nur an OEM-Hersteller ausgelifert. (gst / Quelle: Super Talent Technology via Crave)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Super Talent SSD: winziger Mikrospeicher für Netbooks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *