Light-for-Life-Taschenlampe leuchtet ein Leben lang

5.11 Life For Light FlashlightToll, immer eine Taschenlampe daheim griffbereit zu haben. Das Blöde ist nur, dass man die Teile genau einmal im Jahr braucht. Mit etwas Glück sind die Batterien nur leer und nicht gleich ausgelaufen. Akkus zumindest lassen sich praktischerweise wieder aufladen. Dauert ja nur ein paar Stunden. Die ganz schön lang werden, wenn es draußen stockfinster und nur das Geräusch zu hören ist, wie der Sturm die Gartenmöbel einzeln zerlegt.

Gegen lange Akkuladezeiten hat der Hersteller 5.11 die Light For Life Flashlight entwickelt. Statt herkömmlicher Batterien stecken in den Taschenlampen Superkondensatoren. Nur 90 Sekunden dauert der Ladevorgang, und schon bringt die Leuchte bis zu 90 Minuten Licht ins Dunkel.

Die Superkondensatoren überstehen laut Hersteller 50.000 Ladezyklen. Bei 90 Minuten Leuchtdauer pro Ladung entspricht das 8,5 Jahren ständigen Betriebs. Die Lebensspanne der drei LEDs mit jeweils etwa 5,7 Jahren fällt in eine ähnliche Größenordnung. Der Name „Light for Life“ bekommt auf einmal eine völlig neue Bedeutung.

Erhältlich ist das Lebenslicht ab Anfang 2009 bei 511tactical.com für umgerechnet 133 Euro. Der Hersteller gewährt eine lebenslange Garantie auf die wasserdichte und schlagfeste Taschenlampe aus Spezialpolymer. (stm / Bild: 5.11)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits, Akku

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Light-for-Life-Taschenlampe leuchtet ein Leben lang

  • Am 11. November 2008 um 17:33 von Stormy

    Super Idee … wann brauch ich ne Taschenlampe ? Bei Stromausfall ..der FI/Sicherung ist geflogen oder die ganze Stadt steht im dunkeln …
    Und wo nehm ich jetzt 90 Sekunden Strom her? Wenn ich Strom hätte hätte ich auch Licht 😉

    Ok für die Waldläufer oder die Mitmenschen die den Einbrecher mit den eigenen Waffen (er)schlagen wollen isses sicher praktisch.

    Stormy

    • Am 15. Juni 2010 um 16:49 von Sven H.

      Sinn nicht verstanden
      Stormy, Du hast den Sinn der Lampe nicht verstanden. Zum einen ist sie ja bereits geladen,w enn der Strom ausfällt. Was cnet.de auch nicht erwähnt, ist dass die Lampe mit einer Ladehalterung fürs Auto versehen ist. Das Ding ist für Polizei, Rettungsdienste, Sicherheitskräfte, ADAC-Mitarbeiter, etc. gedacht. Also Menschen, die schnell wieder eine Lampe mit voller Einsatzbereitschaft benötigen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *