Entspannung für den Schreibtisch: USB-Wasserfall

USB-WasserfallIch habe ja den Eindruck, dass die Zeit der Tischwasserfälle vorbei ist. Vor ein paar Jahren noch kam man in Saturn und Mediamarkt kaum zu den CD-Rohlingen, ohne Stapeln von Keramikschalen mit mehr oder weniger kitschigen Aufbauten aus dem Weg zu schieben. Allen gemein ist eine viel zu laute Pumpe, die schon zehn Minuten nach dem ersten Einschalten mehr nervt als das Plätschern des Wassers beruhigt, und wenn sie älter sind, stehen die Wasserfälle in der Regel ausgetrocknet und von einer dicken Kalk- und Staubschicht überzogen in irgendeiner Ecke.

Wie dem auch sei, die Techgalerie hat jetzt einen USB-betriebenen Wasserfall mit LED-Farbspielereien im Angebot. Der Wasserfall findet dabei innerhalb des silbernen Gehäuses statt. Man füllt es mit Wasser, schaltet es ein, und das Plätschern geht los. Mit ihm die beruhigende Wirkung und der Harndrang. Damit das nicht eintönig wird, sorgt eine Multicolor-LED für Farbspielereien und lässt den künstlichen Regen in der Box farbig leuchten. In Blau, Grün, Gelb, Rot … und so weiter, Ihr habt es ja kapiert. All das gibt es für 25 Euro, und wenn mal kein Computer griffbereit ist, regnet’s im Notfall auch batteriebetrieben.

Praktischer Nebeneffekt: Der Shop gibt an, dass der Tischbrunnen nach 8 Stunden Dauerbetrieb 30 Minuten Pause braucht. Steht er auf dem Büroschreibtisch, ist das ja genau der richtige Zeitpunkt, um nach Hause zu fahren. (dsc / Foto: Techgalerie)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Entspannung für den Schreibtisch: USB-Wasserfall

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *