iCEphone: Ein "Drei-Panel-Micronotebook-Touchphone"

The Medical Phone iCEphone The Medical Phone Ltd. erhofft sich für dieses Ungetüm wohl eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie die des Taschenmessers: Ursprünglich war das „Swiss Army Knife“ für die Schweizer Armee designt. Inzwischen hat jeder eins. Ähnlich verhält es sich mit dem iCEphone. Eigentlich konzipiert für das britische Militär, soll das Gerät nun auch den zivilen Markt erobern.

Auf den ersten Blick sieht das iCEphone aus wie ein etwas zu dick geratenes Smartphone. Doch gleich zweimal lässt sich das Gerät aufklappen – erst kommt eine vollständige QWERTY-Tastatur zum Vorschein, und dann ein weiteres Tastenpanel mit Funktionstasten wie Windows-Taste, Ctrl, Alt und Delete. Endlich gibt es ein Windows-Mobile-Smartphone, auf dem alle Tasten für den Affengriff verfügbar sind.

Ganz uninteressant liest sich das Datenblatt des iCEphones ja nicht. Ein 3 Zoll großes Touchscreen-Display mit 400 mal 240 Pixeln, HSDPA, Dual SIM, microSD-Kartenleser, GPS und 3,1-Megapixel-Kamera stellen die Highlights dar. Vom Stylefaktor wird das „Drei-Panel-Micronotebook-Touchphone“ aber definitiv hinter seinem Namensvetter, dem iPhone, hinterherhinken. Mit 12,7 mal 6,1 mal 2,3 Zentimetern ist das Ding größer als zwei der Apple-Handys übereinander und außerdem fast doppelt so schwer.

Im zweiten Quartal 2009 will The Medical Phone das iCEphone auf den Markt werfen. Schenkt man im Internet kursierenden Gerüchten Glauben, kostet das Gerät knapp 1000 Dollar. (stm / Bild: The Medical Phone)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: GPS, Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iCEphone: Ein "Drei-Panel-Micronotebook-Touchphone"

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *