Schneller durchstarten: elektrischer, beheizter Eiskratzer

elektrischer, beheizter EiskratzerWer kennt das nicht? Es ist affenkalt, man räkelt sich lieber noch ein paar Runden länger unter der warmen Decke – und ist dann natürlich wieder viel zu spät dran. Man könnte es gerade so noch pünktlich in die Arbeit schaffen – einigermaßen freie Straßen und die Abwesenheit nerviger Schleicher vorausgesetzt. Doch eine Mischung aus Petrus und Frau Holle macht dem Ganzen noch den letzten Strich durch die Rechnung.

Kaum hat man das Haus verlassen, ist die Bescherung sichtbar: Das Auto ist von einer Schnee- und Eisschicht überzogen. Und wenn ich hier „Eisschicht“ sage, dann meine ich „EISSCHICHT“. Titanicmäßig, ihr wisst schon. Wenn der Kunststoff-Eiskratzer von der Tanke nicht mehr als traurige Spuren im Eis hinterlässt, statt es ordnungsgemäß und sauber abzuschaben. Wenn man aus lauter Verzweiflung schon Spiritus oder Frostschutz über die Scheibe gießt und sich das Übergießen mit kochendem Wasser gerade so noch verkneifen kann, um nicht der Windschutzscheibe beim Platzen zusehen zu müssen.

Dann, ja dann ist die Zeit für diesen Eiskratzer gekommen! Vorne Metall, oben noch eine Gummilippe zum nachwischen – und hinten kommt ein fünf Meter langes Kabel mit Stecker für den Zigarettenanzünder heraus. Nach 60 bis 90 Sekunden soll die Kratzfläche heiß sein und sich den Weg durchs Eis bahnen wie ein warmes Messer durch einen Block Butter. Ohne Chemie, ohne Fluchen. Fast langweilig also. Wäre da nicht die angeschlagene Autobatterie, die nach dieser Aktion sicherlich restlos ausgelaugt ist – und so die Abfahrt noch weiter verhindert. Wer das verhindern möchte, kann aber auch einfach vorher den Motor anlassen… Ach ja, dieser Eiskratzer ist für faire 9,90 Euro zu haben. (dsc / Foto: Geheimshop)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Auto, Auto & IT

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schneller durchstarten: elektrischer, beheizter Eiskratzer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *