Hugo Boss präsentiert Samsung-Handy in neuem Outfit

Samsung präsentiert Hugo-Boss-Handy auf Basis des F480 Nach Armani und Prada zieht das nächste Modelabel mit einem Handy auf den Markt. Allerdings handelt es sich bei dem Hugo-Boss-Handy nicht um ein eigens entwickeltes Mobiltelefon, sondern um eine Art umgedrehten Etikettenschwindel: Das Unternehmen kleidet das mittlerweile etwas in die Jahre gekommene Samsung F480 neu ein, und schon kostet es – wenn man Gerüchten aus dem Web Glauben schenkt – rund 250 Euro mehr.

Ob es Zufall ist, dass sich der Modekonzern mit dem F480 den Nachfolger des P520 ausgesucht hat? Bekannt geworden ist letzteres nämlich als Armani-Handy.

Abgesehen von kleinen Änderungen an der Software und einem „Hugo-Boss“-Aufdruck ist das Telefon ganz das alte. Es verfügt über einen 2,8-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 320 mal 240 Pixeln sowie eine integrierte 5-Megapixel-Kamera. Mit an Bord sind auch Gesichts- und Lächelerkennung. Die Verbindung zur Außenwelt baut das Handy über den Datenturbo HSDPA und Bluetooth 2.0 auf.

Samsung und Hugo Boss: Headset Im Lieferumfang befindet sich außerdem ein eher unspektakuläres Headset. Ebenso wie das Handy ist es von Samsung gebaut und mit einem Hugo-Boss-Schriftzug verziert. Dafür und für eine Handvoll vom Modedesigner oder einem seiner Schergen höchstpersönlich erlesener Musikstücke zahle ich dann also ab irgendwann diesen Monat – so munkelt man – 480 statt etwa 230 Euro. Tolle Wurst. (stm / Fotos: Samsung)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Mode, Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hugo Boss präsentiert Samsung-Handy in neuem Outfit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *