8 GByte Video Watch: Angeberuhr aus rostfreiem Stahl

8GB Video WatchDas geht ja noch nicht einmal mit Michael Knights Uhr. Über das Comlink konnte dieser zwar mit seinem Auto reden, aber mit Urlaubsvideos angeben war in den 80ern nicht drin. Ha, da schaut selbst David Hasselhoff neidisch.

Dieses Ding hier spielt auf dem 1,8 Zoll großen TFT-Display Filmchen aller erdenklicher Formate ab. Auch mit MP3s, WMAs und WAVs kommt die Video Watch zurecht. Den Sound gibt das 8-GByte-Wunder entweder über den eingebauten Lautsprecher oder über eine Klinkenbuchse aus. Auch andersherum geht’s: Mittels integriertem Mikrofon wird die Uhr aus rostfreiem Stahl sogar zum Diktiergerät.

Auch mit Urlaubsfotos im JPEG-Format lässt sich’s jetzt überall prahlen – moment mal. Bei einer Displayauflösung von 160 mal 128 Pixel hält sich der Angebefaktor mit Aufnahmen aus Kairo und so weiter doch eher in Grenzen. „Da, die 12 roten Pixel vor den 500 gelben Pixeln, das bin ich mit Sonnenbrand vor der Sphinx.“ Und so.

Vielleicht würde ich die 85-Euro-Uhr doch gegen eine tauschen, mit der ich mein Auto kommandieren kann, gerade jetzt im Winter. Dann könnt mein Schlitten erst ein paar Runden lang um den Block heizen, sich aufwärmen und mich anschließend direkt vorm Büro abholen. (stm / Bild: Thinkgeek)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Display, MP3, Musik, Uhr

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 8 GByte Video Watch: Angeberuhr aus rostfreiem Stahl

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *