Digital Windows D7: 180-Grad-Überwachung in Full-HD übers Netzwerk

Scallop Imaging Digital Window D7 Camera (Foto: scallopimaging.com)Wenn ich abends in meinem Sofa sitze, muss schon einiges passieren, damit ich freiwillig aufstehe. Dumm nur, wenn es dann andauernd an der Tür klingelt. Da bleibt einem fast nichts anderes übrig, als widerwillig seinen gemütlichen Sitzplatz zu verlassen. Vor kurzem habe ich deshalb versucht, eine Webcam über meiner Wohnungstür zu montieren. Ich habe ein 15 Meter langes USB-Kabel nach draußen verlegt und damit die Kamera an meinen Rechner angeschlossen. Bei Tageslicht funktioniert die Tür-Überwachung recht passabel. Nur leider ist es abends eben dunkel. Und dann sieht das Bild – trotz integrierter Infrarotdioden – sehr bescheiden aus. Generell ist die Bildqualität einfach zu schlecht, um draußen wartende Personen einwandfrei zu identifizieren. Außerdem stehen die meisten Klingler immer genau rechts oder links außerhalb des Bilds. Schließlich ist dann ohnehin Feuchtigkeit in die Kamera eingedrungen, worauf sie den Dienst quittierte.

Wenn Ihr auch nicht gerne vom Sofa aufsteht und ebenfalls eine Haustür-Überwachung wollt, gibt es vom Hersteller Scallop Imaging jetzt genau das richtige Gerät. Mit der Digital Window D7 Camera habt Ihr nicht nur eine 180-Grad-Rundumsicht, Ihr erkennt auch Gesichter gestochen scharf. Der Hersteller verbaut gleich fünf 1,3-Megapixel-Kameras. Diese kommen normalerweise in Megapixel-Handys zum Einsatz. Aus den fünf Videostreams macht die in der Digital Window D7 Camera integrierte Hard- und Software dann 7-Megapixel-Videos im H.264-Format mit 15 Bildern pro Sekunde. Diese überträgt sie dann nicht etwa über ein USB-Kabel. Stattdessen finden Käufer eine 100-MBit-Netzwerkschnittstelle unten am Gerät. Darüber bezieht die Kamera übrigens auch gleich ihren Strom.

Der Hersteller verrät allerdings nicht, ob sich die Kamera für den Außeneinsatz eignet. Und auch Infrarotdioden für die Nachtsicht fehlen. Das ist mir aber egal. Ich werde die Digital Window D7 Camera einfach in ein vernünftiges Gehäuse stecken und einen Infrarotscheinwerfer daneben hinstellen. Dann hab‘ ich meinen Vorgarten Tag und Nacht im Blick – in Full-HD. Bleibt nur zu hoffen, dass es die Überwachungskamera bald zum fairen Preis zu kaufen gibt. Momentan verrät Scallop Imaging nur, dass sie 2009 in die Regale kommt – bezüglich des Preises hüllt sich der Hersteller in Schweigen. (pas / Foto: scallopimaging.com)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Digital Windows D7: 180-Grad-Überwachung in Full-HD übers Netzwerk

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *