Vonia Bone Conduction Sports Headband: Der Schädel vibriert im Takt

Vonia Bone Conduction Sports HeadbandDer Zahnarzt setzt den Bohrer an, und der ganze Schädel beginnt mit einem markerschütternden Kreischen zu vibrieren. Genau so funktioniert auch dieser „Kopfhörer“. Klingt verlockend, oder? Zur Beruhigung: Statt dem ekligen Sirren überträgt dieses Stirnband auch Bob Marley oder The Doors über Vibrationen Eures Schädels ins Hörzentrum.

Die nicht gerade modische Kopfbedeckung richtet sich hauptsächlich an Sportler. Beim Joggen sind die Ohren nicht verdeckt. Heranbrausende Autos und sich anpirschende Hunde stellen keine Gefahr mehr dar. Außerdem fliegen normale Ohrstöpsel grob alle zehn Schritte aus dem Gehörgang.

Schwimmtauglich ist das Ganze auch noch. Wer also einen wasserdichten MP3-Player besitzt, steckt ihn einfach in die dafür vorgesehene Tasche im Stirnband. Auf geht’s in die Fluten, während der Schädel im Takt der Baywatch-Titelmusik vibriert. Und blöder als der Hasselhoff mit seinen Locken schaut man mit diesem Ding ja auch nicht aus. Umgerechnet 65 Euro kostet das Bone Conduction Sports Headband von Vonia.

Vielleicht könnte man ja über die Umdrehungszahl des Zahnarztbohrers auch mal entspannte Musik statt diesem Lärm übertragen? Reggae gegen Karies, hurra! (stm / Bild: raremonoshop.com)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vonia Bone Conduction Sports Headband: Der Schädel vibriert im Takt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *