Webcam hinter Spiegelglas für eitle Videotelefonierer

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die/der Schönste im ganzen Land? Eitle Videotelefonierer, hier ist was für Euch. Wenn Ihr tatsächlich sicher sein wollt, dass Ihr Eurem Gesprächspartner immer die Schokoladenseite zeigt, dann schaut Euch die Magic Mirror Webcam an.

In der Mitte des Spiegels sitzt eine Kamera mit 1,3 Megapixeln Auflösung. Anstatt eines kleinen Fensterchens auf Euerm Bildschirm seht Ihr Euch selbst im Großformat und erkennt sofort, wenn die Haartolle verrutscht. Damit auch im dunkelsten Kämmerchen noch die ganze Pracht zu erkennen ist, umgibt ein Ring aus LEDs das Spiegelglas. Ein Schalter im Standfuß aktiviert beziehungsweise deaktiviert die zusätzliche Beleuchtung.

Via USB nimmt die gut 50 Euro teure Kamera Verbindung zum Rechner auf. Laut RareMonoShop.com benötigt die Magic Mirror Webcam keine Treiber. Durch das unauffällige Design bietet sie sich auch als Überwachungskamera an. Wer weiß, vielleicht hat man dann am Abend den kleinen Bruder oder die Putzfrau auf Band, die heimlich Tetris am PC spielen und Grimassen in den Spiegel schneiden. (stm / Bild: RareMonoShop)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Webcam hinter Spiegelglas für eitle Videotelefonierer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *