Kleine Magnetlinsen machen die iPhone-Kamera zum Multitalent

Magnetic Detachable Lenses für das iPhone (Foto: usbfever.com)Wenn Ihr ein iPhone besitzt, kennt Ihr Euch sicherlich bestens mit der eingebauten Kamera des Apple-Smartphones aus. Kein Wunder – das kleine Gerät, von dem von außen nur die Linse zu sehen ist, schießt wirklich ordentliche Fotos. Nur leider sind die Möglichkeiten der Kamera etwas begrenzt: Ihr Blickwinkel ist recht gering, und einen optischen Zoom gibt es nicht. Wer zum Beispiel ein Foto von einer größeren Menschengruppe machen möchte, muss ganz schön weit rückwärts laufen. Andernfalls sind nur die auf dem Bild, die in der Mitte stehen.

Allerdings bietet der Onlineshop USBfever nun drei kleine Linsen für das Smartphone an, die Abhilfe schaffen. Die Magnetic Detachable Lenses für das iPhone halten – wie der Name schon sagt – mittels Magneten vor der eingebauten Kamera. Ihr müsst lediglich einen mitgelieferten, selbstklebenden Metallring vor die Linse Eures Handys kleben. An dem halten anschließend die Magneten der Aufsatzlinsen.

Bei den Zusatzlinsen habt Ihr die Auswahl zwischen einem Weitwinkel-Supermakro-, einem Tele– und einem Fischaugen-Modell. Für die ersten beiden verlangt USBfever 16,99 Dollar und für die Dritte 19,99 Dollar. Zu jeder der rund 2 mal 1,1 Zentimeter großen Linsen gehört ein Schutzetui mit Kette für den Schlüsselanhänger.

Wenn Ihr dann nächstes Mal Eure Kumpels fotografieren wollt, zieht Ihr einfach die Weitwinkellinse aus der Tasche, und schon sind alle auf dem Bild – und zwar ohne langes Rückwärtslaufen. (pas / Foto: usbfever.com)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kleine Magnetlinsen machen die iPhone-Kamera zum Multitalent

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *