Aquarium mit beleuchteten Quallen sorgt für Chillout-Atmosphäre

Aquapict LED Jellyfish Aquarium Ich würde nie auf die Idee kommen, mich freiwillig in die Nähe von Quallen zu begeben. Im besten Fall ist eine Begegnung mit den Viechern bloß eine schleimige Angelegenheit. Bei etlichen Arten sitzen Nesselzellen an den Fangarmen. Diese lösen sich bei einer Berührung und stecken dann wie winzige Injektionsnadeln in der Haut. Von schmerzenden bis tödlichen Verletzungen reicht das Spektrum. Die im Pazifik verbreitete Seewespe kostet beispielsweise jedes Jahr mehr Menschen das Leben als Haie.

Die Gefahr besteht bei der Silikonvariante glücklicherweise nicht. Ähnlich wie die Wachskugeln in einer Lavalampe steigen und sinken diese Quallen in ihrem Aquarium. LEDs beleuchten die schwabbligen Kunststofftierchen dabei in Rot, Gelb, Grün, Blau oder Violett.

Das Aquarium ist etwa so groß wie ein 12,1-Zoll-Display und gut zehn Zentimeter tief. Es besteht aus Kunststoff und ist dicht versiegelt. Ein nächtliches Ausbrechen der Tierchen muss also niemand befürchten. Japantrendshop verkauft das fischige Spektakel namens Aquapict LED Jellyfish Aquarium für rund 140 Euro. Hinzu kommen rund 45 Euro für einen Spannungswandler, denn das Gadget ist für den japanischen Markt konzipiert, und dort kommen 100 Volt aus der Steckdose. (stm / Bild: japantrendshop.com)

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Aquarium mit beleuchteten Quallen sorgt für Chillout-Atmosphäre

  • Am 18. Dezember 2014 um 23:51 von JuliaZ

    Schöner Artikel.
    […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *