CES 2009: Motorola Extreme VA76r – robustes Outdoor-Handy

Motorola Extreme/Tundra VA76rMotorola hat einen ganz guten Ruf, wenn es um den doch recht speziellen Bereich robuster Handys geht. Und damit rede ich jetzt nicht von einem handelsüblichen Motorazr² V9, das Ihr nun auf einmal problemlos gegen die Wand klatschen könntet. Ich spreche von den so genannten Rugged Phones. Spezielle Mobiltelefone, die nach militärischen Standards gefertigt werden, Stürze überstehen, über Spritzwasser lachen und für Kälte nur ein Schulterzucken übrig haben.

Das im Vorfeld der CES 2009 für Kanada angekündigte und nun auf der Messe präsentierte Motorola Extreme VA76r nimmt es Euch nicht übel, wenn es mal zu Boden kracht. Das Klapp-Handy erfüllt den amerikanischen Militärstandard 810F für Widerstandsfähigkeit gegenüber Hitze, Kälte, Staub, Vibrationen, Schocks, Stürzen und Wasser. Damit wäre es eigentlich das perfekte Handy für Bauarbeiter, Wintersportler oder die Wüstenrallye, aber leider gibt es das gute Stück bis dato nur in Nordamerika. In den USA soll es ab dem 13. Januar für 199 Dollar unter dem Namen Tundra VA76r über AT&T angeboten werden.

Es ist mit einer 2-Mgeapixel-Kamera, Bluetooth, 3G, Organizer-Anwendungen und 100 MByte internem Speicher ausgestattet, der per Speicherkarte erweitert werden kann. Es soll mehrere Anwendungen parallel laufen lassen können und ist eines der ersten Motorola-Handys mit CrystalTalk Plus. Wie der Vorgänger CrystalTalk blendet diese Funktion Hintergrundgeräusche aus, aber CrystalTalk Plus soll dank eines zusätzlichen zweiten Mikrofons eine bessere Leistung bringen. (gst / Quelle: Motorola USA)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2009: Motorola Extreme VA76r – robustes Outdoor-Handy

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *