CES 2009: Blaupunkt-Autoradio Hamburg mit "Internet-Empfang"

Blaupunkt Hamburg: Autoradio mit Webradio-Empfang

Ich muss ja wirklich gestehen, dass ich ein bisschen neidisch bin auf die Amerikaner, wenn es ums Radio geht. Denn hier gibt es XM – einen Satellitenradiosender. Der Empfang ist zwar kostenpflichtig, aber dafür gibt es haufenweise Sender aller Sparten – und egal, wo man in den USA mit seinem Auto unterwegs ist, man bekommt immer den gleichen Sound rein. Cool, oder?

Einen Haken hat die Sache zwar: In Gebäuden ist Schluss mit Empfang. Wie bei GPS eben – die Signale kommen nicht durch die dichten Decken. Aber zumindest im Auto wäre mir das egal.

Faszinierend, dass gerade die urdeutsche Firma Blaupunkt auf der CES-Vorabveranstaltung Unveiled unter dem Urdeutsch klingenden Namen „Hamburg“ ein Autoradio mit Webradio-Empfang vorgestellt hat. Damit gibt es noch mehr Sender, und zwar weltweit und von überall auf der Welt. Ich kann also im Jeep im brasilianischen Regenwald den Münchner Sender Energy hören, in München einen Sender aus Taiwan, in Taiwan einen amerikanischen – und so weiter. Aus allen Sparten, und im Gegensatz zu XM sogar kostenfrei – wenn ich eine Flatrate habe.

Mit dem Internet kommuniziert Hamburg über das Handy des Fahrers – Bluetooth baut die Verbindung auf. Ob und wie das in der Praxis klappt, ob man auch bei 200 km/h noch einen ausreichenden Datendurchsatz hat und ob man auf dem Lande überhaupt eine ausreichende Bandbreite hat, müssen erste Tests noch zeigen. Aber theoretisch klingt das gut – und der Prototyp sieht toll aus. Auch der Preis lässt hoffen: Blaupunkt peilt 299 Euro an. (dsc / Foto: Blaupunkt)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2009: Blaupunkt-Autoradio Hamburg mit "Internet-Empfang"

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *