OLED-Handy für Partykönige: Samsung Armani Night Effect M7500

Samsung Armani Night Effect M7500 Die neueste Mode: Mode-Handys. Hugo Boss, Prada, Dolce & Gabbana und Armani haben bereits je mindestens ein Mobiltelefon herausgebracht. Teils handelt es sich dabei um bestehende Modelle, die das jeweilige Designerlabel lediglich optisch etwas aufgepeppt hat. So brachte Hugo Boss das F480 von Samsung einfach in neuer Version auf den Markt – schlappe 215 Euro muss einem der Angeberfaktor wert sein. Denn so viel beträgt die Preisdifferenz zur „gewöhnlichen“ Ausführung.

Andere dagegen gibt es ausschließlich in der vom Designer gebrandeten Version. Hier hat Samsung mal wieder mit einem Modelabel kooperiert und ein Mobiltelefon namens Emporio Armani Night Effect in den Handel gebracht. Es verfügt über ein 2,2 Zoll großes AMOLED-Display, kann HSDPA und kommt mit 3-Megapixel-Kamera. Ein microSD-Steckplatz und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse sollen das Handy zum MP3-Player-Ersatz machen.

Die Seiten des auch M7500 genannten Modells zieren Lichteffekte – sie aktivieren sich automatisch, sobald der Besitzer telefoniert. Laut Samsung stehen dabei ein „mystisches“ Rot, Grün oder Blau zur Auswahl. Das Einzige, was ich mystisch finde, ist, wie jemand auf die Idee kommt, für einen Namen auf einem Telefon so viel Geld auszugeben. Denn für die knapp 300 Euro gibt es auch besser ausgestattete Handys, wie das Nokia N95 mit GPS und WLAN. Und dass dieses keine von Giorgio Armani höchstpersönlich komponierten Klingeltöne mitbringt, ist für mich eher ein Plus- als ein Minuspunkt. (stm / Bild: Samsung)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Mode, Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu OLED-Handy für Partykönige: Samsung Armani Night Effect M7500

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *