CES 2009: TomTom GO 740 Live ist schlauer als jeder Beifahrer

TomTom GO 740 LiveGleich am ersten Tag der CES stellte GPS-Hersteller TomTom eines der Highlights der Messe vor. Das neueste portable Navigationsgerät (PND) hört auf den Namen TomTom GO 740 Live und integriert eine SIM-Karte sowie ein GPRS-Modem. So könnt Ihr Euch Daten kabellos auf Euren neuen PND ziehen.

Was für Daten? Na bin ich froh, dass da jemand gefragt hat… Mit dem Kauf des GO 740 Live erhaltet Ihr nämlich auch für ein Jahr kostenlosen Zugang zu TomToms Live-Diensten. Zu diesen Services gehören Google Local Search, Benzinpreisinformationen, Wetterdaten sowie TomToms QuickGPSFix für schnellere Satellitenerkennung. Mit der Google-Funktion könnte Ihr beispielsweise lokale Firmen nachschlagen und Informationen wie Telefonnummern und – so vorhanden – sogar User-Reviews ziehen.

Zusammen mit den Live-Diensten bekommt Ihr zudem Verkehrsinformationen in Echtzeit, die alle zwei bis fünf Minuten aufgefrischt werden. Akustische Signale alarmieren Euch im Falle von Verzögerungen oder wenn es auf Eurer Route zu irgendwelchen Zwischenfällen gekommen ist. Ihr könnt dann mit einer aktualisierten Ankunftszeit die Route beibehalten oder aber das Problem auf eine Ausweichroute umfahren. Als zusätzliche Navigationshilfe bietet GO 740 Live außerdem TomToms IQ-Route-Technologie, die Richtungsanweisungen anhand historischer Verkehrsdaten beeinflusst.

TomTom GO 740 Live wird in Nordamerika mit TeleAtlas-Karten der USA und Canada ausgeliefert (in Zentraleuropa sind das dann halt die entsprechenden lokalen Karten) und verfügt zudem über Text-to-Speech, Stimmerkennung und Sprachsteuerung sowie Bluetooth. Das 4,3 Zoll große Display stellt 64.000 Farben mit einer Auflösung von 480 mal 272 Bildpunkten dar. Der GO 740 Live misst 8,6 x 12,7 x 2,3 cm und wiegt rund 225 Gramm.

TomTom GO 740 Live soll im zweiten Quartal 2009 für 499 Dollar in den Handel kommen. (gst / Quelle: TomTom USA)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2009: TomTom GO 740 Live ist schlauer als jeder Beifahrer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *