NoPoPo: Batterien ohne Steckdose mit Wasser oder Urin aufladen

NoPoPo-Batterien von himeyashop.com (Foto: himeyashop.com)Stellt Euch vor, Ihr seid auf der Skipiste unterwegs, genießt die Sonne und den frischen Schnee. Die Landschaft sieht atemberaubend aus, sodass Ihr mit Eurer mitgebrachten Digicam erst mal ein paar Fotos schießt. Später beschließt Ihr, den Funpark des Skigebiets aufzusuchen, um dort frisch geübte Sprünge zu perfektionieren. Nachdem Ihr die Stunts perfekt beherrscht, gebt Ihr Eurem Kumpel die Kamera in die Hand. Er soll Euch aufnehmen und ein paar Action-Fotos schießen – zum Herumzeigen. Dumm nur, wenn genau dann der durch tiefe Temperatur und vorherige Fotos vorbelastete Akku den Geist aufgibt.

Genau für solche Fälle bietet der Onlineshop HimeyaShop.com die NoPoPo-Batterien an. Zwar halten sie mit ihren 500 mAh Kapazität eher weniger lang als eine durchschnittliche Batterie, dafür haben sie einen anderen entscheidenden Vorteil: Die als AA oder AAA erhältlichen Stromspeicher benötigen zum Aufladen nämlich keinen Strom. Stattdessen verwenden sie eine Reihe von Flüssigkeiten. Käufer führen diese mittels mitgelieferter Pipette über ein Loch im Boden der NoPoPos in das Innere der Akkus ein. Die dort befindlichen Elektroden aus Magnesium und Carbon erzeugen dann den Strom. Neben normalem Wasser, das auf der Piste als Schnee reichlich vorhanden ist, eignet sich auch Urin als „Treibstoff“. Für das unabhängige Aufladen der Batterien muss es also nicht einmal Winter sein. Und noch einen Vorteil haben die NoPoPos: Sie halten ihre Ladung laut Hersteller bis zu zehn Jahre. Wenn Ihr die Akkus also nach dem Winter in Eurer Skifahr-Digicam vergesst, ist diese in der nächsten Saison immer noch einsatzbereit. Dafür klappt das Aufladen nur etwa zwei- bis fünfmal.

Okay: Für nur zwei bis fünf mögliche Aufladevorgänge ist der Preis von 15 Dollar für zwei der Akkus recht hoch. Allerdings handelt es sich bei den NoPoPos eben nicht um normale Batterien, sondern um Stromspeicher für Notfälle, wenn keine Steckdose in Reichweite ist. So gelingen zumindest die Action-Fotos mit NoPoPo-betriebenen Kameras ganz sicher. Zur Not müsst Ihr eben kurz in den Schnee pinkeln. (pas / Foto: himeyashop.com)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NoPoPo: Batterien ohne Steckdose mit Wasser oder Urin aufladen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *