Icoon: Software macht Apples iPhone zum Babelfisch-Universalübersetzer

Icoon-Übersetzer für das iPhone (Foto: icoon.eu)Wenn Ihr das Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams gelesen habt oder den gleichnamigen Film kennt, wisst Ihr, was ein Babelfisch ist. Für alle anderen: Dabei handelt es sich um eine fiktive Fischart, die sich der Hauptdarsteller Arthur Dent in Buch und Film ins Ohr steckt. Sie übersetzt auf Arthurs verrückter Reise durch die Galaxie simultan alle möglichen außerirdischen Sprachen. Als ich das Buch das erste Mal gelesen habe, ging ich noch zur Schule. Seit wollte ich in jeder Englisch- und Französischstunde auch so ein Teil in meinem Ohr. Und das ist bis heute nicht anders. Mein Englisch ist zwar mittlerweile gut genug, um mich verständlich zu machen, nur leider hilft einem Englisch auch nicht überall weiter.

Doch das ist jetzt – zumindest für iPhone– und iPod-Touch-Besitzer – kein Problem mehr. Der Hersteller Icoon verspricht mit seiner neuen, gleichnamigen Software universelle Verständigung. Wer Icoon auf seinem Apple-Smartphone installiert, soll sich sogar wortlos international verständigen können – und zwar ganz ohne mit Händen und Füßen herumfuchteln zu müssen. Einmal gestartet, listet die Software zwölf Kategorien mit kleinen Icons auf. Ein Klick auf eine Kategorie zeigt Thumbnails von Bildern an. Und genau diese Bilder sind der Trick. Schließlich sind Symbole international verständlich. Wenn Ihr beispielsweise mitten in Japan eine Dusche sucht, aber kein Wort Japanisch sprecht, öffnet Ihr einfach die Kategorie Hygiene und sucht die Zeichnung mit dem Duschkopf. Zwar artet die Wegbeschreibung der Japaner dann vermutlich wieder in Gefuchtel mit Armen und Beinen aus, den Duschkopf müsst Ihr aber immerhin nicht mehr auf diese Weise erklären.

Wer also einen Auslandsaufenthalt in einem Land plant, in dem er mit seinen Fremdsprachenkenntnissen nicht weiterkommt, sollte sich vorher Icoon im Apple-Store herunterladen. Die Software ist dort für schlappe 0,79 Euro erhältlich. Und ich persönlich zahle wirklich lieber einen knappen Euro, als mir einen glitschigen Fisch ins Ohr zu stecken. (pas / Foto: icoon.eu)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Icoon: Software macht Apples iPhone zum Babelfisch-Universalübersetzer

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *