Uvex Variotronic: besser sehen auf der Skipiste dank LCD

Uvex VariotronicUvex Variotronic – was für ein Name für eine Brille. Autofans denken sofort an ein altertümliches, stufenloses Getriebe von DAF – Bauart Motorroller. Und ganz unrecht haben sie dabei nicht – denn diese Brille ist technisch so außergewöhnlich wie das Getriebe, mit dem man genauso schnell rückwärts wie vorwärts fahren kann.

Zurück zur Skibrille: Der Trick an der Variotronic ist, dass die Scheibe auf der Vorderseite technisch eigentlich ein LC-Display ist. Sie besteht aus zwei Schichten, in der Mitte befinden sich Flüssigkristalle – und die können die Lichtdurchlässigkeit innerhalb von Sekundenbruchteilen regeln. Egal, ob es also neblig ist oder die Sonne brennt: Mit dieser Brille haben Sportler immer den richtigen Durchblick. Das sagt zumindest der Hersteller – aber zumindest theoretisch klingt das glaubwürdig.

Dazu kommen noch die übrigen Stärken von Skibrillen – etwa ein Blaufilter oder die Tatsache, dass sie sich auch in Kombination mit Helmen tragen lassen. Lediglich einen Haken hat die Uvex Variotronic: Sie kostet 399 Euro. (dsc / Foto: Uvex)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Uvex Variotronic: besser sehen auf der Skipiste dank LCD

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *