Axbo-Schlafphasenwecker: Nie wieder mit dem falschen Fuß aufstehen

Axbo Schlafphasenwecker (Foto: axbo.com)Wenn morgens früh der Wecker klingelt, tut sich so mancher schwer, aus den Federn zu kommen. Kein Wunder, denn der Wecker hält sich erbarmungslos an die eingestellte Uhrzeit und nimmt keinerlei Rücksicht auf die Schlafphasen des Menschen.

Die Entwickler von Axbo plagt offensichtlich dasselbe Problem. Und sie haben es pünktlich zur CeBIT 2009 in den Griff bekommen: Der Axbo-Schlafphasenwecker weckt Personen nicht zur definierten Uhrzeit, sonders genau zum optimalen Zeitpunkt, nämlich dann, wenn sie sich in einer leichten Schlafphase befinden. Der Hersteller verspricht das Gefühl, als wäre der Käufer von selbst aufgewacht. So sollen sie sich fitter fühlen und energiegeladen in den Tag starten.

Die Bestimmung des optimalen Weckzeitpunkts beruht auf der Beobachtung der Bewegungen im Schlaf. Hierzu dient ein weiches Frottee-Armband, das den Wecker ohne Kabel über die Bewegungen informiert. In einem Zeitraum von 30 Minuten vor der eingestellten Zeit weckt das Gerät den Anwender.

Das Produkt von Axbo ist sogar imstande, zwei Personen getrennt voneinander zu wecken. Eine Auswertungssoftware ermöglicht die Analyse der aufgezeichneten Bewegungsdaten am Rechner. Wer von Gute-Laune-Radiomoderatoren die Nase voll hat, wird sich über die natürlichen Einschlaf- und Aufwachklänge freuen.

Messebesucher können Axbo auf der CeBIT in Halle 24 am Stand E26/1 einen Besuch abstatten. Ein Test des Weckers dürfte dort allerdings etwas schwierig werden. (frs / Quelle: axbo.com)

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Axbo-Schlafphasenwecker: Nie wieder mit dem falschen Fuß aufstehen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *