Peet Shoe Dryer kämpft mit Licht gegen stinkende Schuhe

Peet Shoe Dryer (Foto: motorcycle-superstore.com)Wer bei den derzeitigen Wetterverhältnissen mit falschem Schuhwerk unterwegs ist, bekommt nicht nur kalte Füße. Schnee und Regen sorgen zusätzlich dafür, dass die Schuhe abends richtig schön durchnässt sind. Zu Hause ist das nicht so schlimm: Die Treter kommen einfach auf die Heizung, und am nächsten Morgen sind sie wieder trocken und schön warm. Wer aber in den Bergen unterwegs ist und dann womöglich auch noch im Auto übernachtet, muss seine Füße morgens wieder in die klammen Schuhe stecken. Nach ein paar Tagen sind diese dann nicht nur nass, sondern stinken auch noch wie eine Käserei.

Im Onlineshop Motorcycle Superstore gibt es für dieses Problem eine praktische Lösung. Der Peet Shoe Dryer besteht aus zwei Klappmesser-ähnlichen Teilen, die Käufer in ihre beiden Schuhe stecken. Am oberen Ende der schließen sie jeweils ein Kabel an, das zum mitgelieferten Netzteil oder – für den Einsatz im Auto – zu einem Stecker für den Zigarettenanzünder führt. Mit angesteckter Stromversorgung bläst ein Lüfter warme Luft in die Schuhe. Dabei überwacht ein Hitzesensor die Temperatur, um Schäden an Materialien wie Leder zu verhindern. Gleichzeitig tötet UV-Licht laut Hersteller Bakterien, Viren und Pilze ab und kämpft so gegen Gestank.

Durch die Abmessungen von rund 20 mal 23 mal 7 Zentimetern passen die Schuhtrockner in fast jede Hosentasche. Jetzt müsste der Hersteller nur noch ein Akkupack mitliefern, und Wanderer könnten auch ohne Auto im Zelt ihre Bergstiefel trocknen – und entstinken. Dafür kosten die Peet Shoe Dryer aber lediglich rund 35 Dollar. (pas / Foto: motorcycle-superstore.com)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Peet Shoe Dryer kämpft mit Licht gegen stinkende Schuhe

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *