EKG-Uhr: Entschuldigung, wie spät ist es? Keine Ahnung, aber ich lebe noch!

EKG-UhrIhr fühlt Euch öfters matt und abgeschlagen? Eure Hände sind ständig kalt? Hin und wieder fühlt Ihr Euren Puls, ob auch alles in Ordnung ist? Die EKG-Uhr beruhigt Euer Gemüt durch eine konstante Herzschlaganzeige. Allerdings misst der Chronometer nicht tatsächlich den Puls. Es zeigt lediglich die Zeit im Stil eines Elektrokardiogramms (EKG) an.

Ober- und unterhalb der Nullline befinden sich Skalen für Stunden und Minuten. Die beiden Ausschläge in vertikaler Richtung zeigen dann die Tageszeit an. Auf dem Foto der Uhr ist es beispielsweise gerade etwa zehn nach zehn. Über einen USB-Port lässt sich die EKG-Uhr aufladen. Für den extravaganten Zeitmesser verlangt der japanische Online-Shop Rakuten umgerechnet knapp 200 Euro. Dafür blinkt am Handgelenk immer ein beruhigender Puls.

Bleibt nur zu hoffen, dass Ihr nicht im falschen Augenblick in der U-Bahn steht und Euch ein Arzt sieht. Der hält möglicherweise die Darstellung einer bestimmten Uhrzeit für eine lebensbedrohliche Situation. Und schon liegt Ihr auf dem Boden und bekommt eine Herzmassage plus Mund-zu-Mund-Beatmung verpasst. Mit etwas Glück ist es dann wenigstens eine hübsche Ärztin. Auch nicht schlecht für’s Gemüt. (stm / Bild: rakuten.co.jp)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Uhr

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EKG-Uhr: Entschuldigung, wie spät ist es? Keine Ahnung, aber ich lebe noch!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *