USB-Stick à la Lego: 2 GByte speichern und ein Auto draus bauen

Lego-USB-StickUnd wieder ein USB-Stick. Was soll man dazu noch sagen? Vorne rechteckig, mit Anschlussleiste und Kappe. Im Inneren ein Chip, der in diesem Fall 2 GByte Daten aufnimmt – und für diese Kapazität ein gesalzener Preis: 25 Euro!

Doch warum es genau DIESER Stick sein soll, erkennen Profis und Kinder auf den ersten Blick: Das ist ein Lego-Stein! Der vermutlich teuerste Bauklotz der Welt nimmt also nicht nur Fotos vom Auto auf, sondern kann gleich selbst in einer kreativen Phase nach Feierabend zu einem Auto gestaltet werden. Oder zu einem Hubschrauber. Oder einem Flugzeug. Oder einem Piratenschiff – Ihr seht schon: Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Aus Kostengründen rate ich euch jedoch, die weiteren Steine ohne Speicherchip im Inneren zu kaufen. Das spart mächtig Kohle. (dsc / Foto: megagadgets.de)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu USB-Stick à la Lego: 2 GByte speichern und ein Auto draus bauen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *