iHouse SmartFaucet: Wasserhahn mit Touchscreen und Gesichtserkennung

SmartFaucet von iHouse (Foto: www.ihouse.com.br)Wenn ich morgens in die Dusche steige, bin ich meistens nach ein paar Sekunden wach. Denn auch wenn ich die Wassertemperatur auf angenehme 39 Grad einstelle, plätschert nach ein paar Sekunden ein eiskalter Schwall aus dem Duschkopf – und das ganz ohne Berühren des Hahns. Einer meiner Nachbarn muss lediglich bei sich das warme Wasser aufdrehen, und schon spielt bei mir die Temperatur verrückt. Ich habe mir schon diverse Lösungen ausgedacht, um das Problem zu beheben. Von einem Wasserreservoir zum Ausgleichen der Temperatur bis hin zu einem intelligenten Hahn, der über einen Sensor ständig die Temperatur überwacht und richtigstellt. Aus Zeit- und Faulheitsgründen habe ich bis jetzt aber noch keine dieser Lösungen realisiert.

Der Hersteller iHouse hat jetzt ein Konzept vorgestellt, das mir das Gebastel ersparen würde. Der SmartFaucet ist ein intelligenter Wasserhahn, der die Temperatur überwacht und ideal einstellt. Die Steuerung funktioniert nicht wie gewohnt über einen Hebel, sondern über einen Farb-Touchscreen. Er zeigt zudem Wetterinformationen, E-Mails oder einen Kalender an. Wer jetzt schon denk, dass er sich in der fernen Zukunft befindet, sollte weiterlesen. Der Hahn kann nämlich noch mehr: Mittels Webcam erkennt er seinen Benutzer. Daraufhin regelt er Temperatur und Wassermenge auf die zuletzt vom erkannten Anwender festgelegten Werte ein – vollautomatisch. Als optisches Extra fließt das Wasser nicht als Strahl, sondern als LED-beleuchteter Wasserfall aus dem SmartFaucet. Die Beleuchtungsfarbe passt er dabei der Temperatur an. Blau steht für kaltes und Rot für warmes Wasser.

Leider ist der SmartFaucet momentan nur als Variante für Waschbecken geplant. Für meine Dusche werde ich also wohl selbst Hand anlegen müssen. Allerdings reicht mein Guthaben auf dem Konto vermutlich ohnehin nicht für den Zukunftshahn aus. Außerdem wird er vermutlich kaum so schnell nachregeln können, wie bei mir die Temperatur schwankt. Aber immerhin: Ich wäre gewarnt, wenn die Beleuchtung plötzlich von Rot auf Blau wechselt. (pas / Foto: ihouse.com.br)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits, Gadget

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu iHouse SmartFaucet: Wasserhahn mit Touchscreen und Gesichtserkennung

  • Am 28. November 2012 um 21:24 von Reinforcementarriving

    ihouse smartfaucet
    Re: Pascal Poschenrieder
    Hast du schon mal über einen ganz normalen Thermostatmischer nachgedacht?
    So eine Armatur kann auf Temperaturschwankungen reagieren und passt die Wassermenge an.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *