Nie wieder am Wasserhahn die Flossen verbrühen: Sector Labs H2Glow

H2Glow von Sector LabsIm Wochenendhaus habe ich einen dieser seltsamen Wasserhähne, die zwar zwei normale runde Ventile besitzen, von denen allerdings eines die Wassermenge und das andere die Temperatur regelt. Folglich verbrühe ich mir jedes einzelne Mal die Flossen, wenn ich dort ankomme und mir das erste Mal die Hände wasche. Denn dreht man beide Ventile wie gewohnt entgegen dem Uhrzeigersinn auf, so steht die Wassertemperatur auf „apokalyptisch heiß“.

Vielleicht sollte ich meinen Händen zuliebe einfach mal ein mahnendes Schild über das Waschbecken hängen. Oder einen H2Glow von Sector Labs anbringen. Das Badezimmer-Gadget kommt einfach unter den Hahn und beleuchtet den Strahl je nach Temperatur in unterschiedlichen Farben. Heißes Wasser leuchtet in einem warnenden Rot, kaltes dagegen schießt blau aus der Leitung. Der Verbrüh-Verhinderer kostet bei Amazon.com umgerechnet gerade einmal 12 Euro.

12 Euro? Damit hätte ich mir schon zwei zerbrochene Spiegel, fünf gesprungene Zahnputzbecher und zwei Tonnen vor Schreck durchs halbe Bad gepfefferte Haargel-, Zahnpasta- und Rasierschaumtuben erspart. Allerdings gibt es bei dem Hahn-Aufsatz auch „laufende“ Kosten: Den Saft fürs Licht zieht der H2Glow aus Batterien. Sobald es das Ding auch mit integrierter Turbine gibt, könnt Ihr Euch bei mir die Hände je nach gewünschter Temperatur künftig mit rotem oder blauem Wasser waschen. (stm / Bild: Sector Labs)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits, LED

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nie wieder am Wasserhahn die Flossen verbrühen: Sector Labs H2Glow

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *