Bade-Bar: Kelsyus Floating Cooler sorgt für kaltes Bier im Baggersee

Kelsyus Floating CoolerDer Sommer ist fantastisch! Anstelle grauer Wintermäntel laufen bunte, kurze Röcke durch die Gegend. Anstatt darauf zu warten, dass mir die Heizung im Auto endlich mit Temperaturen oberhalb des Gefrierpunkts ins Gesicht bläst, öffne ich das Verdeck. Und ich breche auch nicht ins Eis ein und erfriere halb, sondern genieße freie Tage im 27 Grad warmen See. Hier ist allerdings der große Nachteil bei den gehobenen Temperaturen: Woher kriege ich jetzt ein kaltes Bier? Und das auch noch mitten im Naß? Ich bin zwar stolzer Besitzer einer Kühlbox mit Anschluss für den Zigarettenanzünder, aber ständig zum Auto laufen macht auch keinen Spaß.

Passend zur aufblasbaren Luftmatratze hat amazon.com einen aufblasbaren und damit ebenfalls badetauglichen Kühlschrank im Angebot. In der Mitte des Kelsyus Floating Coolers befindet sich ein Gummieimer für Eis und massig Getränke – laut Hersteller rund sechs Liter. Für offene und/oder bereits gekühlte Drinks bieten sechs Vertiefungen ausreichend Platz. Alternativ passen hier auch bequem noch ein iPod und ein paar Boxen rein. Die Plantsch-Spelunke kostet gerade einmal 20 Euro – Eiswürfel zur Kühlung nicht inklusive. Aber die gibt es auf freundliche Anfrage ja sogar umsonst beim nächsten Restaurant. (stm / Bild: amazon.com)

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Bade-Bar: Kelsyus Floating Cooler sorgt für kaltes Bier im Baggersee

  • Am 2. Juni 2009 um 10:06 von Jana

    Wo gibts das teil für 20€!? bei amazon auf jeden Fall nicht:(

  • Am 2. Juni 2009 um 10:22 von Daniel Schräder

    Hi Jana,

    Amazon USA listet die schwimmende Bar für knapp 27 Dollar – das entspricht gut 20 Euro. Noch günstiger und bei einem deutschen Shop zu haben ist allerdings Intex Mega Chill – gibt’s auch bei eBay schon ab 10 Euro (neu).

    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 6. Juni 2009 um 20:42 von Gunnar

    Bin skeptisch ob der Floating-Cooler sich durchsetzt. Aber die Idee ist cool :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *