Falsche Mücke treibt Dich in den Wahnsinn: Licht aus und *surr*

falsche MückeWer kennt das nicht? Ein langer Tag ist endlich vorbei, man legt sich gemütlich ins Bett, liest vielleicht noch ein paar Seiten im spannenden Buch und knipst das Licht aus. Und kaum fallen die Augenlider nach unten, sirrt und surrt es. Hoch, fast im Ultraschallbereich. Immer lauter – bis die vermaledeite Mücke nahe des Ohrs landet und ihr Bohrwerk anschmeißt. Wer dann noch nicht ganz weggepennt ist, schlägt sich im Idealfall mit der flachen Hand aufs Gesicht – und trägt am nächsten Tag einen Watschen-Abdruck. Wer dann schon schläft, entdeckt morgens einen Mückenstich. Und wer noch halbwegs wach ist, schaltet das Licht ein, um auf Mückenjagd zu gehen.

Bei solchen Jagdaktionen traue ich den Mistviechern eine ganz schöne Intelligenz zu – denn man findet sie kaum. Sie verstecken sich zuverlässig hinterm Vorhang oder Regal, landen im Schatten oder unterm Bett. Nach erfolgloser Suche legt man sich dann genervt wieder schlafen. Bis das Surren ertönt und das Spiel von Neuem beginnt. Fast, als wären die Insekten ferngesteuert.

Spaßvögel, die ihre Mitmenschen um den wohlverdienten (?) Schönheitsschlaf bringen möchten, können jetzt 3,90 Euro investieren. In eine elektronische Mücke – einen kleinen, fiesen Scherzartikel, der zu surren anfängt, sobald das Licht ausgeht. Schaltet man es wieder ein, um den vermeindlichen Blutsauger aufzuspüren, ist Ruhe. Fies, oder? Dagegen hilft wohl nur eine elektronische fleischfressende Pflanze. (dsc / Foto: clubtrend.de)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits, Gadget

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Falsche Mücke treibt Dich in den Wahnsinn: Licht aus und *surr*

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *