iPhone OS 3.0 gehackt: Jailbreak-Vorführung noch vor der Veröffentlichung

Hack der Beta der iPhone-Firmware 3.0 (Foto: blog.iphone-dev.org)Gestern hat Apple die Firmware 3.0 für iPhone und iPod Touch veröffentlicht. Die neue Version unterstützt endlich Copy & Paste, bietet eine Querformat-Tastatur und beherrscht das Versenden von MMS-Nachrichten sowie das Aufzeichnen von Videos. Damit hat sie der alten Firmware einiges voraus. Eines hat sich aber nicht geändert: Auch die 3.0-Software bietet noch Sicherheitslücken.

So ist es dem iPhone Dev Team schon vor der Veröffentlichung gelungen, die neue Version zu hacken und das Überlisten der Software offiziell vorzuführen. In Kürze will das Entwicklerteam die entsprechenden Jailbreak-Tools Pwnage und QuickPwn in einer aktualisierten Variante zum Download bereitstellen.

Wer sein iPhone oder seinen iPod Touch mit iTunes 8.2 verbindet, hebelt die neue Firmware dann einfach auf gewohnte Weise aus. Auch der Unlock inklusive Baseband-Update soll klappen. Allerdings funktioniert das Ganze bis dato nur mit einem iPhone der ersten Generation, einem iPhone 3G oder einem iPod Touch. Für das neue iPhone 3G S gibt es noch keine Lösung.

Es wird aber mit Sicherheit nicht mehr lange dauern, bis das iPhone Dev Team auch hierfür einen Weg findet. Laut eigenen Angaben arbeiten die Entwickler bereits daran. Den genauen Status gibt das Team nicht bekannt, wohl um Apple ein Reagieren auf den Hack zu erschweren. (pas / Foto: blog.iphone-dev.org)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone OS 3.0 gehackt: Jailbreak-Vorführung noch vor der Veröffentlichung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *