Navigon MobileNavigator macht das Apple iPhone zum vollwertigen Navi

Apple iPhone 3G S Navigon MobileNavigatorSmartphones vereinen zunehmend mehr mobile Geräte. Die PDAs mussten bereits dran glauben, und mit den angekündigten AMOLED-Handys schwinden auch die Überlebenschancen für portable Mediaplayer. Navigationsgeräte sollten sich ebenfalls warm anziehen. Denn das neue iPhone-Betriebssystem ermöglicht es Softwarschmieden, Routenfindungsprogramme mit echter Turn-by-Turn-Navigation zu entwickeln. Das Firmware-Update ist seit noch nicht einmal einer Woche erhältlich, da bietet Navigon bereits eine Navi-Lösung für das iPhone 3G S und das alte iPhone 3G mit OS 3.0 an.

Derzeit ist nur eine Version im AppStore erhältlich, die zum Einführungspreis von 74,99 Euro Kartenmaterial von 40 europäischen Ländern mitbringt – ab Juli kostet die Software 99,99 Euro. Zeitnah soll außerdem eine Ausgabe folgen, die sich nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz auskennt. Sie wechselt im Juni für 49,99 Euro den Besitzer, nächsten Monat steigt der Preis auf 69,99 Euro.

Die Navigon-Software bietet zusätzlich zur Navigation mit Sprachausgabe einen Fahrspur- und Geschwindigkeitsassistenten, Tag- und Nachtmodus sowie eine POI-Suche. Die Routenplanung erfolgt entweder mittels direkter Eingabe einer Zieladresse oder durch Auswählen eines Kontakts aus dem Adressbuch. Bei ankommenden Anrufen beendet sich das Programm und startet sich nach Beenden der Verbindung automatisch neu. (stm / Bild: Navigon)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Navigon MobileNavigator macht das Apple iPhone zum vollwertigen Navi

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *