Sharp End Dog: bellender Bleistiftanspitzer

Sharp End Dog HundeanspitzerAuch in modernen Büros geht es nicht ganz ohne Papier – und sei es nur, um während eines Telefonats eine Telefonnummer auf ein Post-It zu schreiben oder zur Ablenkung lustige Bildchen zu kritzeln. Wer Umweltschutz dennoch groß schreibt, verzichtet auf Plastik und Kugelschreiber mit chemischer Farbpaste. Schließlich schreibt auch der gute alte Bleistift noch wie am ersten Tag. Vorausgesetzt, er wird sorgsam gewartet – mit einem Anspitzer.

Die sorgen per se für Dreck und sehen nach der Benutzung nicht sonderlich ansehnlich aus. Das dürfte zwar bei diesem Modell auch nicht anders sein, aber immerhin: Der fällt auf. Und damit er auch als Gadget zählt, ist natürlich auch ein bisschen Technik an Bord: Wird dem Sharp End Dog ein Stift in den Hintern gebohrt, fängt er an zu bellen. Das mag vielleicht bei echten Vierbeinern ähnlich sein, aber hier kommt der Klang von einem Chip – und der Tierschutzverein kann getrost zu Hause bleiben. Wer ein kleines, witziges Geschenk sucht, ist mit diesem 10-Euro-Spitzer genau richtig bedient. Und wenn es etwas teurer sein soll, empfehlen wir den Schreibtisch-Wachhund. (dsc / Foto: Techgalerie.de)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits, Büro, Gadget

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Sharp End Dog: bellender Bleistiftanspitzer

  • Am 4. August 2009 um 06:27 von Sharp ianer

    Genaiale Idee. Leider ist der Sharp Anspitzer kein Anspitzer der automatisch anspitzt, denn man muss den Bleistift nochimmer manuell drehen und es gibt eine Sauerrei auf dem Schreibtisch…

    Schade

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *