Dreidimensionale Röhre: YouTube-Videos ab sofort auch in 3D

YouTube 3D PlayerWas für eine 3D-Lawine: erst kriegen wir die Stereo-Webcam Minoru 3D in die Finger, dann kommt Fujifilm mit der Kompaktkamera FinePix Real 3D W1 daher. Und jetzt springt auch noch YouTube auf den dreidimensionalen Zug auf. In einem Thread im Google-Help-Forum wies ein Entwickler mit dem Nick YouTube Pete auf die neue Funktion hin.

Das Feature funktioniert nur mit der aktuellen Version des Adobe Flash Player. Taucht eine Fehlermeldung auf, führt kein Weg an einem Upgrade vorbei. Wer zufällig eine 3D-Brille herumliegen hat, sucht einfach bei YouTube nach „yt3d:enable=true“ und lässt sich dreidimensional berieseln.


Veralteter Flash-Player? Neue Version aufspielen, und schon kanns losgehen.


Besonders eindrucksvoll ist ein Video, dass eine blühende Rose im Zeitraffer zeigt. Bei den meisten 3D-Clips ist die Qualität leider noch relativ schlecht. Aussagen in besagtem Forum zu urteilen nach liegt das an der frühen Version der Funktion.


Nicht gerade wählerisch: Der Player unterstützt eine ganze Reihe von Brillentypen.


Derzeit befindet sich das Feature allerdings noch im Entwicklungsstadium. Nach eigener Aussage beschäftigt sich der Programmierer nur nebenbei mit den dreidimensionalen Videos, so dass es wohl noch etwas dauern könnte, bis die Funktion einwandfrei arbeitet. (stm)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: 3D, Brille, Internet

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dreidimensionale Röhre: YouTube-Videos ab sofort auch in 3D

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *