Lese-Tipp

Fotograf Ralph Mirebs findet während einer Tour durch Kasachstan einen riesigen verlassenen Hangar und traut seinen Augen kaum. Die Größe übersteigt die eines gewöhnlichen Hangars. Als er beschließt, das Gebäude zu betreten, offenbart sich ihm ein erstaunliches Bild.

weiterlesen

LG BD390

Testbericht

Hersteller: LG Listenpreis: 280 Euro Fazit:

Der LG BD390 kombiniert eine exzellente Bildqualität, kurze Ladezeiten und eine derzeit einzigartige Vollausstattung. Damit setzt er sich an die Spitze der Premium-Blu-ray-Player.

Pro
  • exzellente Bildqualität bei Blu-ray-Filmen
  • integriertes Draft-N-WLAN
  • Videostreaming
  • kurze Ladezeiten
  • spielt Multimediadateien von angesteckten USB-Speichermedien ab
  • Profil-2.0-kompatibel
  • eingebaute Dekoder für Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio
  • analoger 7.1-Audioausgang
  • 1 GByte Onboard-Speicher
Contra
  • teuer
Testurteil
EXZELLENT
8,8
von 10 Punkten
8,8 stars

LG BD390: großartiger, aber teurer Blu-ray-Player

Mit dem BD390 hat LG einen Blu-ray-Player im Sortiment, der nicht nur durch eine hohe Bildqualität überzeugen soll. Was ihn so besonders macht, ist seine reichhaltige Ausstattung mit Netzwerkstreaming, Draft-N-WLAN und einer außergewöhnlich großen Vielfalt an unterstützten Dateiformaten. Hinzu kommen ein HD-Audio-Dekoder und ein analoger 7.1-Ausgang. Wir haben getestet, ob der BD390 seinen hohen Preis von knapp 300 Euro wirklich wert ist.

2009 reicht es nicht mehr, wenn ein Blu-ray-Player nur Blu-rays abspielt. Schließlich wandert das Internet langsam, aber sicher, ins Wohnzimmer. Fernseher wie der Samsung 40B7000 kommen mit Netzwerkschnittstelle und greifen auf Onlineinhalte zu. So erwarten Käufer auch von Blu-ray-Playern, dass sie Videos nicht nur von Scheiben abspielen, sondern ebenfalls auf Online-Dienste wie Youtube zugreifen. LG war das erste Unternehmen, das mit dem BD300 einen Streaming-fähigen Blu-ray-Player auf den Markt gebracht hat. So ist es kaum verwunderlich, dass auch das neue Top-Modell des Herstellers, der BD390, mit einer ganzen Reihe Streaming-Funktionen ausgestattet ist. Der Player kommt als erster seiner Art mit integriertem Draft-N-WLAN zum kabellosen Übertragen der letzten Grip-Folge aus dem Internet. Zudem bietet er einen analogen 7.1-Audioausgang. Doch damit nicht genug: Der BD390 unterstützt außerdem das immer beliebtere MKV-Videoformat. So gibt er fast jede Multimediadatei von angesteckten USB-Speichermedien oder von seinem internen 1-GByte-Speicher wieder. Trotz der vielen Features hat LG das Wichtigste nicht aus den Augen verloren. Die Bildqualität des Players ist hervorragend, die Ladezeiten sind kurz und der BD390 hat einen Dekoder für alle HD-Audioformate an Bord. Eigentlich spricht nur sein Preis gegen den BD390. Mit knapp 300 Euro kostet er so viel wie zweieinhalb Blu-ray-Player für Einsteiger und nicht viel weniger als eine Playstation 3. Wer also nicht spielt, und einen Premium-Player sucht, der sogar Samsungs BD-P3600 noch schlägt, sollte das Geld investieren.

Design

Viele LG-Geräte sehen aus, als kämen sie von einem anderen Stern. Beim BD390 wählt das Unternehmen einen eher konventionellen Look. Der Player ist in zwei Farbvarianten erhältlich: mit klavierlackschwarzer oder blauer Front. Bei beiden Versionen bringt der Hersteller oben an der Vorderseite einen silbernen Zierstreifen an. Auch die rundlichen Standfüße des Geräts sind silbern. Etwas rechts der Mitte sitzt ein LC-Display. Es ist groß und hell, wodurch es auch bei heller Umgebung vom Sofa aus hervorragend lesbar ist. Allerdings lässt er sich nicht dimmen. Insgesamt sitzen vier runde Tasten für die Wiedergabe – Play, Stop, Zurück und Vor – auf der rechten Seite der Front. Den vorne angebrachten USB-Port versteckt eine kleine Klappe.


Wer an den USB-Port einen Datenträger mit Multimediadateien, beispielsweise mit MKV-kodierten Filmen ansteckt, gibt sie über der Film-Sektion des Menüs wieder.

Die mitgelieferte Fernbedienung ist eine der besten, die wir bis jetzt bei einem Blu-ray-Player gesehen haben. LG gestaltet sie übersichtlich. Oben sitzt ein großes Vierwege-Pad. Wichtige Tasten wie Disc-Menü und Home platziert der Hersteller rundherum. Darunter bringt LG die Knöpfe für die Wiedergabe an. Unten befindet sich eine Klappe. Sie versteckt weitere, selten benötigte Bedienelemente und lässt sich etwas schwer öffnen. Wer die Fernbedienung also zum Steuern seines Fernsehers benutzen möchte, wird sich über die unter der Abdeckung angebrachte Lautstärkeregelung ärgern.


Die Fernbedienung des BD390 ist übersichtlich aufgebaut. Selten genutzte Bedienelemente sitzen hinter eine Klappe.

Neueste Kommentare 

102 Kommentare zu LG BD390: großartiger, aber teurer Blu-ray-Player

  • Am 17. Juli 2009 um 23:17 von Hendrik

    Preis?
    Moin, also mich würde ja mal interessieren, wie ihr auf den Preis von 400€ kommt?
    Kann man den Player denn schon irgendwo kaufen??
    Warte schon ne ganze Weile auf diesen Player – also wenn ihr ne Quelle habt her damit!
    Einziges Manko: Keine mkv über WLAN !?

  • Am 6. August 2009 um 07:46 von heimkinofreak.de

    LG BD 390
    Kann den LG BD 390 nur empfehlen. Zu finden bei http://www.computeruniverse.net (seriöses Unternehmen)
    für 250 €!!! (Stand August 2009)
    Gruss

  • Am 6. August 2009 um 13:26 von Kurt

    LG BD 390
    Hallo,

    also ich hab mir jetzt den Player anhand der sehr guten Test´s und der Vielfältigkeit gekauft und das für 259,- inkl. Versand.

    idealo.de nur sofort lieferbare anzeigen lassen !

    Gruß

  • Am 8. August 2009 um 10:31 von Bernd Müller

    LG BD390 preiswerter
    Euer Review des neuen LG ist zwar sehr informativ und scheint auch zu passen, aber den Lapsus wegen des angegebenen falschen Preises, weswegen Sie ihn als zu teuer empfindet, den kann ich nicht nachvollziehen. Sicherlich werden Sie das Review vor dem Herauskommen auf dem deutschen Markt mit einem Vorabmuster gestaltet haben, aber eigentlich sollte man diesbezüglich wissen, daß die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers eigentlich immer teilweise deutlich zu hoch gegriffen ist und die Straßenpreise darunter liegen. Der billigste Preis des Players ist z.Zt. ~227€, ermittelt von Idealo. Das ist nur etwas mehr als die Hälfte des von Ihnen kritisierten hohen Preises von 400€. Entsprechend sollten sie Ihr Review dahingehend updaten.

  • Am 10. August 2009 um 10:19 von Daniel Schraeder

    Re: LG BD390 preiswerter
    Hallo Bernd,

    danke für den Hinweis. Ich habe den Beitrag entsprechend korrigiert.

    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 21. August 2009 um 13:01 von Götz Lücke

    LG BD 390
    Eueren Test habe ich gelesen, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Leider gibt es keinerlei Test bez. der Tonqualität. Der Samsung BDP 3600 hatte in verschiedenen Tests eine sehr gute Note bei der Klangqualität erhalten. Ist der LG BD 390 genauso gut? Oder scheidet er auch so mittelmäßig wie sein "kleiner Bruder BD 370 ab?

  • Am 31. August 2009 um 10:30 von Pascal Poschenrieder

    Re: LG BD 390
    Hallo Götz Lücke,

    die Tonqualität des BD390 ist genauso hervorragend wie die des BD370.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 9. September 2009 um 11:41 von M. Günzel

    LG BD 390 Lautsprecher
    hallo,

    ich hab mir den BD 390 jetzt auch bestellt. Zusätzlich möchte ich noch Lautsprecher anschliessen, entweder eine Soundbar oder 2.1 da ich keinen grossen Kabelsalat möchte. Welche wären denn empfehlenswert ? Und auf muss müsste ich besonders achten ?

    Freundliche Grüsse
    M. Günzel

  • Am 10. September 2009 um 14:14 von Pascal Poschenrieder

    Re: LG BD 390 Lautsprecher
    Hallo Herr Günzel,

    das hängt vom Raum ab, in dem Sie das System aufstellen möchten. Wenn dieser nicht zu groß ist, würde ich eine Soundbar empfehlen. Bei einem Großen Raum sollten Sie ein 2.1- oder am besten ein 7.1-System wählen. Anschlusstechnisch müssen sich prinzipiell nichts beachten, da der Player sowohl einen analogen als auch einen digitalen Mehrkanalausgang an Bord hat.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. September 2009 um 23:25 von Matin

    Bewertung von 9.0 auf 8.8 herabgesetzt??!!
    Also sowie es aussieht, kann der Player ja viel!!
    Ich frage mich nur, warum die Leute bei cnet die Bewertung von urpsrünlich 9.0 Punkte auf 8.8 runter geschraubt haben!?!??!??!

  • Am 15. September 2009 um 23:46 von Matin

    LG BD 370 VS BD 390
    Hallo,

    es geht mir hier nur um die Bildqaulität. Benutzt LG beim LG 390 den gleichen Chip bzw. Harware, wie es in einigen Foren zu lesen ist, oder ist der BD 390 qualitativ hochwertiger (abgesehen von analoger 7.1 Ausgang und Wi-Fi)?!

  • Am 21. September 2009 um 12:08 von Pascal Poschenrieder

    Re: Bewertung von 9.0 auf 8.8 herabgesetzt??!!
    Hallo Martin,

    es freut uns, dass Sie unsere Test so aufmerksam verfolgen. Leider ist uns bei der Berechnung der Bewertung ein Fehler unterlaufen. Wir haben unser System nun korrigiert und die Produktwertung dementsprechend verändert. Allerdings ändert das nichts an der Qualität des Produktes.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 23. September 2009 um 01:09 von Robert

    Nach Firmwareupdate noch besser
    Zuerst einmal in Lob für den guten Test, ich habe den Player jetzt eine Woche und das gleich automatisch erkannte Firmwareupdate (Stand: 19.09.09) legt noch mal zu:

    Der BD 390 erkennt jetzt auch Windows/Samba-Freigaben! Ich wollte eigentlich mein DLNA-Programm testen und habe gleich meine ganzen Freigaben (Windows, Samba von Linuxserver, Cardreader von Netzwerk-All-in-One-Drucker) gefunden.

    Die Bedienung erfolgt im "Explorer-Stil" wobei man mit "Display" zwischen 3 verschiedenen Anordnungen wählen kann. Für Jpegs erzeugt er Thumbnails (das dauert etwas).

    Ich hatte kein Probleme avi (divx, xvid) und mkv’s (720p) abzuspielen. Zu meiner Überraschung hatte ich auch keinerlei Probleme mit den 720p-Material über das W-LAN. Das Streamen funktioiniert besser wie mit VLC am Laptop! Auch das Spulen funktioniert z.B. gut.

    Ich habe nur ein DVD-Image am Server, aber da hatte ich Probleme (kein Menü).

    Der BD 390 hält nicht nur das was versprochen wird, sondern noch mehr – ich bin absolut begeistert!

  • Am 9. Oktober 2009 um 20:47 von Anton Kraus

    AVCHD
    Servus, habe gerade einen Beamer zu meinem Elektrosortiment hinzubekommen. Wollte dazu einen guten Blu Ray Player einfügen, bin nun auf diesen guten Test gestoßen, nur 2 Aussagen fehlen mir noch, kann der AVCHD ?? Und kann er das auch direkt vom SD Cip (Lesegerät zum USB)??
    Grüße Toni

  • Am 12. Oktober 2009 um 10:37 von Pascal Poschenrieder

    Re: AVCHD
    Hallo Arno,

    der BD390 spielt das AVCHD-Format von USB-Speichermedien und SD-Karten ab.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 13. Oktober 2009 um 21:09 von Patrick

    Hr.
    Spielt der BD390 auch mkv’s und avi’s über Netzwerk (WLan); auch 1080p Material? Vielen Dank!

  • Am 14. Oktober 2009 um 10:44 von Pascal Poschenrieder

    Re: Hr.
    Hallo Patrick,

    das Gerät ist DLNA-zertifiziert. Deshalb ist das Streamen von Multimediainhalten in der Theorie möglich, auch mit 1080p-Material. Ob der BD390 aber auch MKV- oder AVI-Dateien (vermutlich meinen Sie DivX- und Xvid-Videos) abspielt, ist eher fraglich. Wir habe das nicht getestet. Es ist aber davon auszugehen, dass es nicht funktioniert. In diesem Fall ist allerdings ein Transcoding mittels Rechner möglich. Hierfür empfehle ich den PS3 Media Server.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. Oktober 2009 um 23:28 von Nico

    Update fehlerhaft?
    hallo zusammen,
    ich habe mir gestern auch den LG 390 gekauft und bin bis jetzt begeistert.
    nach anfänglichen schwierigkeiten mit dem WLAN (es hat nicht selbstständig die access points gefunden und müsste manuell hinzugefügt werden) läuft es jetzt hervorragend.
    habe meine festplatte über usb angeschlossen und mkv filme angeschaut, das bild ist der wahnsinn
    ich habe nur ein problem; es findet zwar das update, will es auch herunterladen, bringt aber dann einen fehler, ich soll das netzwerk testen!! wie gesagt netzwerk über wlan und lan sind einwandfrei und es zeigt es mir auch an, nur will das update zum verrecken nicht starten, oder herunterladen.
    hat einer von ihnen auch das problem?

    was nocht wirklich ärgerlich ist, dass das benutzerhandbuch nicht auf deutsch ist! musste es aus dem netz holen
    grüße
    nico

  • Am 18. Oktober 2009 um 04:48 von Hans Abbo

    ?
    Hallo!

    Ich habe mir den BD-390 bestellt.
    Hauptkriterium war neben der gute Bildqualität auch die vielen abspielbaren Videoformate.
    Ich habe gelesen, dass er mit der neuesten Firmware nur noch wenige Formate abspielen kann. Selbst MPEG2 und das mich interessierente .ts Ordner mit VOB´s nicht mehr laufen würden. Oder betrift das nicht den USB-Anschluss?

    Gruß
    Hans

  • Am 19. Oktober 2009 um 10:30 von Pascal Poschenrieder

    Re: Update
    Hallo Hans, hallo Nico,

    es scheint, als hätten mehrere Käufer dem BD390 Probleme mit dem aktuellen Update. Daher rate ich von der Installation ab. Mit dem nächsten Update sieht vermutlich alles wieder besser aus.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. Oktober 2009 um 13:47 von Carsten

    Probleme beim Update über LAN/WLAN
    Hallo nico,

    die Probleme beim Update und generell beim Netzwerkzugriff hatte ich ebenfalls. Die Lösung fand sich an einigen wenigen Stellen in amerikanischen Foren. Grund war der von mir verwendete D-Link WLAN-Router vom Typ DIR-655. Dieser hatte die Firmware 1.21EU aufgespielt und diese hat wohl Probleme beim DHCP im Zusammenspiel mit dem BD390. Leider gibt es in Europa noch keine besser Firmware, aber nach Aufspielen der amerikanischen Version 1.32NA und(!) Abschalten/Deaktivieren der dann im Router-Setup neu vorhandenen Funktion "Secure Spot" lief der BD390 auf einmal perfekt im Netzwerk. Updates funktionieren plötzlich, YouTube arbeitet zuverlässiger und es gibt keine "Netz überlastet"-Fehlermeldungen mehr. JETZT ist der BD390 wirklich der absolute Hammer!

    Solltest Du auch den DIR-655-Router verwenden, mach ein Update auf die Version 1.32NA. Achtung: der Router muss danach komplett neu konfiguriert werden, da nach dem Update alles auf Werkseinstellungen zurückgesetzt ist. Siehe Handbuch des Routers.

    Ach ja, den LG-Service hatte ich mit dem Problem zwei Mal kontaktiert, die kennen dieses Problem bzw. die Lösung aber noch nicht. Einmal sollte ich von WPA2 auf WPA zurück, obwohl das Netzwerk nicht einmal über Kabel funktionierte, dann schickten sie mir ein Update als Kopie auf einer CD-R. Beides nicht hilfreich. Die müssen da offenbar auch noch ein wenig dazulernen. :)

  • Am 20. Oktober 2009 um 23:02 von Sino

    Streamen im Apple-Netz
    Möchte mir den Player gerne kaufen, habe aber nach meinem Matyrium mit dem Samsung bd-p3600 und meinem Apple-Netzwerk Bedenken. Hat einer schon Erfahrung mit Freigabe, Software etc. unter OS X gemacht?

    dank & gruß
    sino

  • Am 21. Oktober 2009 um 19:47 von Pascal Poschenrieder

    Re: Streamen im Apple-Netz
    Hallo Sino,

    wir haben den Player bis dato leider nur in einer Windows-Umgebung getestet.
    Vielleicht kann ja jemand anderes weiterhelfen?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 25. Oktober 2009 um 19:31 von Josef King

    Firmware tauschen?
    Hallo,

    ich habe mir den LG BD370 zugelegt und bin eigentlich auch zufrieden mit dem Gerät.
    Was ich bemängle ist die fehlende Unterstützung von NTFS formatierten externen Festplatten. Da BD370 und BD390 ziemlich baugleich sein müssten, kam mir der Gedanke ob es möglich ist bei dem BD370 die Firmware vom BD390 aufzuspielen?
    Ist das überhaupt technisch möglich (und sinnvoll)?

    Gruß Josef

  • Am 27. Oktober 2009 um 09:40 von JingleT

    Apple
    Habe mir gestern den LG BD390 gekauft und problemlos in mein Apple-Netzwerk integriert. Hat auch nach Firmware-Update das Netzwerk sofort erkannt (WLAN)…
    Bisher also keine Probleme

    Airport Extreme 802.11n
    Firmware 7.4.2

    Gruß
    JingleT

  • Am 29. Oktober 2009 um 19:48 von Martin

    Streamen von .ts und VOB-Dateien
    Hallo,
    auf meiner USB-Platte habe ich unter Win-XP DVD’s eingelesen und in Verzeichnissen mit jeweils 1 video_ts.ifo und mehreren VOB-Dateien gespeichert. Kann der LG BD390 diese abspielen ?
    Danke für Info.
    Gruß, Martin.

  • Am 2. November 2009 um 12:37 von Pascal Poschenrieder

    Re: Firmware tauschen?
    Hallo Josef,

    davon würde ich dringend abraten. Da die Hardware der beiden Modelle nicht zu 100 Prozent identisch ist, wird der BD370 nach dem Update auf die Firmware des BD390 ziemlich sicher nicht mehr funktionieren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 3. November 2009 um 14:36 von Stefan Lang

    LG BD 390 AVCHD über USB
    Lieber Pascal

    In Foren lese ich immer wieder, dass der LG BD 390 AVCHD Filme von einer Festplatte nichte über USB abspielen kann. z.B. schreibt es Fox Mulder in hifi-forum: http://www.hifi-forum.de/viewthread-166-3034-4.html

    Du schreibst, er könne es. Habt ihr das getestet oder einfach im Manual gelesen (dort habe ich es auch so gefunden – aber die negativen Berichte in den Foren schrecken mich ab).

    Mit freundlichen Grüssen
    Stefan

  • Am 10. November 2009 um 10:31 von Pascal Poschenrieder

    Re: Streamen von .ts und VOB-Dateien
    Hallo Martin,

    .ts- und .vob-Dateien spielt der BD390 nicht ab.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder

  • Am 14. November 2009 um 12:57 von Jörg

    besser wie PS3 Slim?
    Hallo, ich interessiere mich auch für den LG, weil der den 7.1 Analog Ausgang hat (meine alter Reciever Harman/Kardon AVR 630 hat noch kein HDMI) Ich habe schon die PS3 Slim, wird der LG das Bild bei BLuRay/DVD noch besser darstellen wie die Playstation? (und die hat schon ein Super Bild finde ich) Hört man einen wahrnehmbaren Unterschied zwischen DTS und z.B True HD?

  • Am 16. November 2009 um 11:21 von Pascal Poschenrieder

    Re: besser wie PS3 Slim?
    Hallo Jörg,

    beim Bild nehmen sich PS3 und BD390 nicht viel. Meiner Meinung nach ist das Bild beim LG minimal besser.
    Der Unterschied zwischen DTS und Dolby TrueHD ist hörbar. Besonders sehr hohe und sehr tiefe Töne sind deutlich klarer.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. November 2009 um 15:36 von andreas

    besser wie PS3 Slim?
    Hallo Jörg,

    hatte bis letzte Woch den vorgänger den BD 370 und jetzt seit Freitag die PS 3 slim mit 120 gigg. Diese steht auch schon wieder bei Ebay zum verkauf! Die Bildqualli ist sehr bescheiden im Vergleich zum BD 370!!

    hoffe das hilft dir!!

    andi

  • Am 16. November 2009 um 18:27 von Jörg

    besser wie PS3 Slim?
    Hallo, vielen Dank schon mal für die Antworten. Also so wie ich das bis jetzt lese ist der LG doch etwas besser wie die PS3. Noch eine Frage zum Analogen 7.1 Ausgang, was mir ja eigendlich auch am wichtigsten wäre. Der LG wird den z.B True-HD Ton dann ja selber decodieren und dann quasi schon fertig an den Reciever weiterleiten. Taugt die interne Decodierung vom LG was? , oder muß man da große Abstriche machen?, oder ist das sogar fast genauso gut wie mit HDMI (was ich ja leider nicht im Reciever habe)?

  • Am 17. November 2009 um 11:27 von Pascal Poschenrieder

    Re: besser wie PS3 Slim?
    Hallo Jörg,

    der eingebaute Dekoder ist ausgezeichnet. Der über den analogen 7.1-Ausgang ausgegebene Ton klingt hervorragend.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. November 2009 um 14:59 von Wolfgang

    Dolby-True-HD und AV-Receiver Denon AV4306
    Hallo Herr Poschenrieder!

    Mein AV-Receiver Denon 4306 hat 3 HDMI-Eingänge und auch analoge 7.1 Eingänge.
    Lt. Auskunft des Händlers kann er aber noch nicht Dolby True-HD dekodieren. Kann ich den BD390 nun über HDMI anschliessen und gibt der AV-Receiver das 7.1 Signal vom BD390 wieder oder muss ich analog anschliessen?
    (Der BD390 gibt ja Tru-HD aus; schleift er diese über den HDMI des AV-Receivers korrekt durch?). LG Wolfgang

  • Am 17. November 2009 um 15:38 von Pascal Poschenrieder

    Re: Dolby-True-HD und AV-Receiver Denon AV4306
    Hallo Wolfgang,

    ich habe soeben bei LG angefragt, ob der BD390 den 7.1-Ton in dekodierter Form via HDMI ausgibt. Sobald ich eine Antwort erhalte, veröffentliche ich sie hier.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. November 2009 um 16:31 von Jörg

    LG 390 oder Panasonic BD 80?
    Hi, welchen Player würdet ihr denn empfehelen? Den LG 390 oder den Panasonic DMP-BD80, der hat ja auch gute Kritiken bekommen und ist in der selben Preisklasse, oder nehmen die beiden sich nichts? M.f.G

  • Am 18. November 2009 um 12:52 von Pascal Poschenrieder

    Re: LG 390 oder Panasonic BD 80?
    Hallo Jörg,

    wir haben bis dato lediglich Panasonics DMP-BD60 getestet. Er kommt im Vergleich zum BD80 ohne analoge 7.1-Ausgänge. Ansonsten scheinen die Player aber ziemlich ähnlich zu sein. Daher leidet vermutlich auch der BD80 unter recht langen Ladezeiten, weshalb ich persönlich den LG empfehlen würde.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 1. Dezember 2009 um 21:17 von Michael

    LG 390 Anschlüsse
    Sorry, Frage eines Anfängers: Ich möchte den LG 390 kaufen, und lese etwas von 7.1 analog. Ich habe einen alten Denon 1705 ohne HDMI, und hätte deshalb beide Geräte digital (koaxial oder optisch) verbunden. Ist dieser Anschluss gleichwertig, oder sind Abstriche zu machen?

    Herzlichen dank für die Info und schönen Abend
    Michael

  • Am 2. Dezember 2009 um 12:06 von Pascal Poschenrieder

    Re: LG 390 Anschlüsse
    Hallo Michael,

    der optische oder koaxiale S/PDIF-Anschluss ist nicht gleichwertig. Er überträgt lediglich 5.1 statt 7.1 Kanäle. Zudem wird das Audiomaterial im Gegensatz zu einer analogen 7.1-Verbindung nicht unkomprimiert übertragen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 4. Dezember 2009 um 20:09 von Steffen

    PS3 Media Server
    Ich habe den PS3 Media Server auf meinem Rechner(VISTA 32bit) installiert. Der BD390 zeigt mir den auch in der Serverliste an. Wenn ich zugreife bekomme ich die Meldung "Netzwerkfehler". Mit Nero Media Server oder direktem Dateizugriff funktioniert Alles bestens.
    Ich bin für einen Tipp dankbar.

    MfG
    Steffen

  • Am 7. Dezember 2009 um 15:19 von Pascal Poschenrieder

    Re: PS3 Media Server
    Hallo Steffen,

    der BD390 wird derzeit anscheinend noch nicht vom PS3 Media Server unterstützt. Allerdings ist es aufgrund der guten Verkaufszahlen des Players sicher nur eine Frage der Zeit, bis er mit dem Server zusammenarbeitet. Im Forum des PS3 Media Servers gibt es mehr Informationen zu den unterstützten Geräten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 7. Dezember 2009 um 16:26 von leth

    XVID, AAC und MPEG2
    Auch ich habe mir nun vor etwas mehr als einer Woche den BD-390 gekauft und bin damit sehr zufrieden. Trotzdem habe ich ein paar Kleinigkeiten gefunden und möchte wissen, ob bei Euch die selben Fehler auftreten:

    1.) Bei Filmen um XVID-Format beginnt der Film nach ein paar Minuten an zu ‚zittern‘. Stelle ich dann kurz auf Pause oder spule ein Stück zurück, dann läuft der Film wieder für ein paar Minuten ruhig weiter. Dann fängt das Spiel wieder von vorne an.

    2.) Im Handbuch steht zwar, dass AAC Audiospuren in Filmdateien funktionieren, Musikdateien aus iTunes habe ich aber noch nicht zum Laufen bekommen. Das wäre meiner Meinung jedoch relativ wichtig, da iTunes eine entsprechende Stellung im Musikmarkt hat.

    3.) Bei MPEG2-Dateien (per USB) mit nur DTS-Sound wird kein Ton abgespielt.

    4.) Bei MPEG2-Dateien (per USB) mit mehreren Audiospuren kann man nicht zwischen diesen wechseln.

    5.) MPEG2-Dateien (per USB) kann man nicht spulen.

    Wäre recht froh über ein paar Infos, wie es bei Euch so läuft.

    Cu leth

  • Am 7. Dezember 2009 um 17:36 von Pascal Poschenrieder

    Re: XVID, AAC und MPEG2
    Hallo leth,

    wenn Sie mir die installierte Firmwareversion ihres Player zusenden, werde ich Ihre Fragen an LG weiterleiten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 7. Dezember 2009 um 21:31 von leth

    Re: XVID, AAC und MPEG2
    Vielen Dank für Ihre Hilfe!

    Ich habe direkt nach dem Aufbau des Players eine Aktualisierung durchgeführt und somit die aktuelle Version drauf. Das müsste dann die V808529 sein.

    Cu leth

  • Am 8. Dezember 2009 um 11:00 von Pascal Poschenrieder

    Re: XVID, AAC und MPEG2
    Hallo leth,

    ich habe die Fragen weitergeleitet. Sobald ich eine Antwort erhalte, werde ich sie hier veröffentlichen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 8. Dezember 2009 um 13:30 von leth

    Re: XVID, AAC und MPEG2
    Jetzt weiß ich die ganz genauen Daten:

    Modellbezeichnung: BD390
    Treiberversion: H51000
    Software-Version: BD.8.08.529.B

    Cu leth

  • Am 12. Dezember 2009 um 11:48 von Andreas

    Fragen zum BD 390
    Hallo zusammen,

    ich überlege derzeit den Kauf des BD390 aufgrund seiner Fähigkeit, auch NTFS-formatierte HDs lesen zu können.
    Zwei Fragen habe ich an Euch:
    1.) Ist es möglich, die WLAN-Funktion im Player-Menü zwecks Elektrosmog-Reduktion auszuschalten?

    2.) Kann man den Player ZUR NOT an einen herkömmlichen Röhrenfernseher anschließen? Ich weiß – ist eigentlich eine Beleidigung für den Player, aber mich interessiert es trotzdem.

    Vielen Dank für Feedback & Grüße
    Andreas

  • Am 14. Dezember 2009 um 00:00 von Icewather

    Beitrag von Carsten, DIR655
    Carsten, ich habe die gleiche Konfiguration und habe die neue Firmeware geladen. Doch nun kann ich über den PushButton am DIR 655 keinen Kontakt mehr mit dem WLan des LG DB390 herstellen. Kannst du mir einen Tipp geben, was ich falsch mache?

  • Am 14. Dezember 2009 um 10:12 von Pascal Poschenrieder

    Re: Fragen zum BD 390
    Hallo Andreas,

    das Abschalten der WLAN-Funktion ist über das Menü möglich. Sie können dort einfach Kabelnetz wählen. Dann ist WLAN inaktiv.
    Das Anschließen an einen normalen Röhrenfernseher ist mittels Scart-Adapter möglich.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 14. Dezember 2009 um 11:35 von Pascal Poschenrieder

    Re: Beitrag von Carsten, DIR655
    Hallo Icewather,

    haben Sie ihren Router nach dem Update bereits neu konfiguriert?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. Dezember 2009 um 11:50 von Icewather

    DIR655
    Hallo Carsten,
    Danke für die schnelle Antwort. Ja, ich habe den Router neu konfiguriert. Aber ich habe es so gemacht, dass ich vor dem Update die Einstellungen per Download gespeichert und nach dem Update per Upload (ist im Menü System möglich) wieder zurück gespielt habe. Auf diese Weise musste ich nichts neu konfigurieren.

    Wichtig: Vor dem Update der Firmware habe ich mit dem PushButton den BD390 mit dem DIR655 verbinden können – auch wenn die Qualität der Übertragung lausig war. Jetzt findet der BD390 zwar den WLan-AccessPoint schnell und einwandfrei, aber ich kann keine Verbindung herstellen. Woran könnte das liegen?
    Mit freundlichen Grüssen
    Beat Ungricht (ist ein männlicher Vorname in der CH)

  • Am 15. Dezember 2009 um 15:45 von Pascal Poschenrieder

    Re: DIR655
    Hallo Beat,

    welche WLAN-Verschlüsselung benutzen Sie denn? Haben sie noch einmal in der WLAN-Konfiguration des Routers Ihre Einstellungen geprüft? Vielleicht erlaubt Ihr Router nach dem Update ab Werk keine neuen WLAN-Geräte mehr.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 20. Dezember 2009 um 23:39 von Icewather

    DIR655
    Hi Pascal
    Danke für den Hinweis. Komme erst heute dazu, der Sache nach zu gehen. War ein dummer Fehler. Der Range für die IP-Adressen war zu klein und der BD390 bekam keine weiter IP-Adresse vom DHCP-Server. Irgendwie werden die merkwürdig vergeben. Musste von Hand konfigurieren, jetzt läufts. Und es ist tatsächlich so. Die Fehlermeldung, dass das Netzwerk überlastet ist, ist weg.
    Danke für den prima Tipp! Hat mir echt geholfen!!

    Beat Ungricht

  • Am 21. Dezember 2009 um 11:30 von Erwinruff

    LG und USB Platte im Netzwerk
    Hallo,
    habe eine freigegebene USB Platte im Netzwerk dort wird aber nur der Ordner gezeigt. Wenn ich draufklicke, sagt der LG das ehr leer wäre.
    Wenn ich diesen Ordner dann lokal auf einen Rechner im LAN kopiere, ist dieser Ordner dann auch mit Inhalt zu sehen.
    Bin für jeden Tipp dankbar

  • Am 21. Dezember 2009 um 22:29 von Bryan77

    LG & USB-Platte im LAN
    Hallo Erwin,

    evtl. benötigt der Player wie auch andere DLNA-Geräte eine bestimmte Ordnerstruktur. Versuche mal die Dateien in folgenden Ordnern abzulegen: "Music" für Musik, "Pictures" für Fotos und "Videos" für Filme.

    Ansonsten nen Multimedia-Server mit DLNA besorgen.

    Gruß
    Bryan

  • Am 29. Dezember 2009 um 15:20 von Thomas

    Videodatein
    In welchem Format muß eine DVD oder BD vorliegen, um diese über den Mediaplayer (USB Festplatte Stick oder im Netzwerk). Und wie kann man diese umwandeln.
    Ich hab mir das Gerät heute zugelegt und wollte mal DVD Datein von der Festplatte abspielen –> falsche Audio Codec wird bei allen angezeigt.

    Bildquali, Verarbeitung und Menüführung sind top, ein sehr empfehlenswertes Gerät.

  • Am 30. Dezember 2009 um 12:48 von Pascal Poschenrieder

    Re: Videodatein
    Hallo Thomas,

    der Player unterstützt beispielsweise das DivX-Format. Für das Umwandeln gibt es zahlreiche kostenlose Tools wie den Xilisoft DVD to DivX Converter (http://www.xilisoft.com/dvd-to-divx-converter.html).

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 30. Dezember 2009 um 21:38 von Christian

    MPEG2 und DTS
    Hallo,

    wie leth schrieb am 7. Dezember 2009 um 16:26 schrieb, habe auch ich keinen DTS Ton bei MPEG2 Dateien, egal ob über LAN oder USB. Gibt es dazu schon neues?
    Gruß, Christian

  • Am 3. Januar 2010 um 13:44 von Stefan

    DVDs von HD
    Hallo,

    habe seit Weihnachten und bin nicht so recht zufrieden. Bild und Ton sind zwar top, ich kann jedoch kaum eine meiner DVDs abspielen, die ich auf HD habe.

    Gibt es irgend eine Möglichkeit bzw. ein Format (außer VOB), bei dem ich DVD-Menü, Qualität und verschiedene Tonspuren (engl, deutsch …) konservieren kann?
    Ansonsten muss ich doch weiterhin hunderte DVDs lagern – genau das wollte nicht mehr …

    Viele Grüße,

    Stefan.

  • Am 4. Januar 2010 um 12:03 von Pascal Poschenrieder

    Re: DVDs von HD
    Hallo Stefan,

    die DVDs mitsamt Menü und in voller Qualität zu speichern, ist nur mit viel Aufwand möglich. Ich würde die DVDs behalten. Ansonsten würde ich mal googeln. Allerdings kenne ich kein Tool, das DVDs mitsamt Menü so konvertiert, dass sie auf dem Player laufen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 13. Januar 2010 um 18:04 von Lendo

    DVD-R/RW/DL etc.
    Moin,

    ist ja für LG recht ungewöhnlich das die oben genannte Formate nicht unterstützen. Die LW sind in PC’s eigentlich "Allesfresser". Ich habe mir den Player heute bestellt aber trotzdem meine Frage zu den – Formaten. Danke im Vorraus.

    Ich habe in diversen Foren auch gelesen, daß es "gewollte Propleme" mit den neueren Firmware- Updates gerade in Bezug auf das mkv-Format geben soll, die auch so bestehen bleiben. Da mal was neues gehört, denn Ihr schreibt ja weiter oben eher von temporären Problemen, die mit dem nächsten Update behoben werden könnten.

    Lendo

  • Am 14. Januar 2010 um 10:58 von Pascal Poschenrieder

    Re: DVD-R/RW/DL etc.
    Hallo Lendo,

    es ist in der Tat ungewöhnlich, dass die Formate nicht laufen.
    Das MKV-Problem ist reine Softwaresache. Laut LG ist der Player eigentlich absolut in der Lage, das Format abzuspielen. Zudem scheinen bei LG selbst Firmware-Versionen im Umlauf zu sein, die deutlich mehr Formate unterstützten. Allerdings kann ich Ihnen nicht sicher sagen, ob LG diese auch veröffentlichen wird.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 14. Januar 2010 um 13:23 von Lendo

    Formate
    Moin Herr Poschenrieder,

    erstmal vorweg: nettes Feature hier mit den Kommentaren zu den Produkten!

    Wo haben Sie denn das her, mit den "LG-internen" Firmware-Versionen. Kommt man da irgendwie ran? Aber ich habe vorhin auch schon gelesen, daß man nicht zurück auf eine ältere Firmware flashen kann sondern ausschließlich aktualisieren, oder haben Sie da andere Erkenntnisse?

    Naja, dann hoffe ich mal ein altes Modell mit FW vom August zu erwischen.

    Gruß

    Lendo

  • Am 15. Januar 2010 um 11:00 von Pascal Poschenrieder

    Re: Formate
    Hallo Lendo,

    ich habe die Information von einen LG-Pressesprecher. Ich vermute, dass es nicht möglich ist, an eine derartige Version dran zu kommen. Zudem haben ist, wie Sie schon sagten, ein Einspielen älterer Versionen nicht möglich.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. Januar 2010 um 11:41 von Lendo

    erster Eindruck
    Moin ,

    mein BD 390 kam gestern (löst Samsung BD-P 1500 ab). Habe mir im Vorfeld schon einiges zum Player angelesen, habe aber doch noch eine paar Störungen festgestellt:

    Bei mir werden nicht alle mkv-Movies problemlos abgespielt. Manche laufen erste Sahne (egal ob 1080p /24 oder 720p) und andere haben ein super Bild aber der Ton setzt sekündlich aus. An meinem A/V sehe ich ein zucken von z.B. DTS zu Dolby Prologic2 und zurück. Dann habe ich mkv (die über PC einwandfrei laufen) die anscheinend geladen werden und dann hängt der Player (ohne Fehlermeldung) sich auf und ist erst wieder durch resetten zum Arbeiten zu bewegen. Grund hierfür Schleierhaft, kann aber auch an den mkv selbt liegen).

    Des weiteren ist mir bei BD-Wiedergabe aufgefallen, das er vertikal (bei Schwenks von unten nach oben und umgekehrt) ziemlich stark ruckelt/zittert.

    Meine A/V-Einstellungen sind aber OK (HDMI/1080p/24 bei 192KHZ Audio Durchgeschleift an A/V-Receiver).

    Player Bootet bei eingeschalteter HDD nicht neu.

    WLAN-Signal meines Routers wird nur sehr schwach erkannt und nach WPA2(TKIP)-Schlüsseleingabe -keine- Verbindung hergestellt.

    Ernüchternd aber nicht Hoffnungslos (LG hats in der Hand).

    Lendo

  • Am 17. Januar 2010 um 21:51 von J. Klose

    DIR-635 vs. Firmware
    Hallo,

    Auch ich habe das Problem, mit den "Nertzwerküberlastungen" beim nutzen von youtube.
    Leider habe ich nicht den 655 sondern den 635.
    Für den gibt es seit 2006 keine US-Firmware mehr. Kann man die Probleme trozdem mit einer anderen Firmware klären? Hat das jemand mal getestet?

    Danke und

    Mit freundlichen Grüßen

    J. Klose

  • Am 18. Januar 2010 um 22:35 von neXt_LoWly

    Einfach mal geil :)
    Hab mir die Kiste auch gekauft und muss echt sagen, dass Blu Ray noch nie so geil war..Hatte den 370 mal zum Test, war gut, aber der 390 is einfach nur Bombe

    Meiner Meinung nach hat er eine Wertung von 10/10 verdient :)

  • Am 22. Januar 2010 um 13:34 von Delgado4

    Mac osx Journaled kompatibel?!
    Hallo, ich möchte mir diesen Player auch zulegen.
    Wichtig ist mir, dass meine externe HDD kompatible ist, da ich einen Max nutze und dem entsprechend meine Festpaltte mit dem Mac osx dateiformat bestückt ist.. gibt es da schwierigkeiten?!

    Meine 2. Frage: wie sieht es mit der Lautstärke während betrieb aus?

    P.s. habe momentan noch eine plasy 3, die aber vom LG abgelöst werden soll.. lohnt sich der wechsel

    Vielen Dank im vorraus

  • Am 30. Januar 2010 um 20:01 von Adrian

    Passende Lautsprecher?
    Hallo zusammen

    Danke für den tollen Test. Der BD390 ist mein Favorit-Player für das System, das ich mir zulegen möchte. Nur weiss ich nicht, wofür ich mich bei den Boxen entscheiden soll. Ich möchte ein 5.1-System. Preis: Mittelfeld. Schön wäre es natürlich, direkt etwas von LG zu haben, aber dort gibt es nur Komplettsysteme mit Player.

    Irgendeine Empfehlung oder auch mehrere?

    Danke schon jetzt,
    Adrian

  • Am 1. Februar 2010 um 16:47 von Pascal Poschenrieder

    Re: Mac osx Journaled kompatibel?!
    Hallo,

    die Mac-HDD wird der Player ziemlich sicher nicht lesen.
    Die Lautstärke im Betrieb ist vergleichsweise gering.
    Meiner Meinung nach ist die Playstation 3 derzeit noch der beste Blu-ray-Player. Ich würde sie nicht ablösen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 1. Februar 2010 um 17:10 von Pascal Poschenrieder

    Re: Passende Lautsprecher?
    Hallo Adrian,

    bei Lautsprechern kann ich Ihnen leider keine konkrete Empfehlung geben. Am besten hören Sie so viele Boxen wie möglich probe.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. Februar 2010 um 19:06 von Tux

    Externe Usb 3.0 Festplatte
    Hallo erstmal,
    Ich habe seit kurzen eine: "Buffalo DriveStation 2000GB, USB 3.0 (HD-HX2.0TU3-EU)"
    Auf diesser befinden sich einige gerippte Blu-rays (Nix illegalles habe auch die Originale) Ist es möglich über den usb port diese Festplatte anzuschliessen und die Filme wiederzugeben? Oder sollte mal lieber Die Platte am Cumputer hägen und über das Lan-Kabel auf die Filme zugreifen?
    Zum rippen hab ich übrigens von "Slysoft, AnyDVD HD " benutzt. Der sinn diesses unterfanges besteht darin nicht immer die Blu-ray disk wechseln zu müssen.
    Mfg Tux

  • Am 16. Februar 2010 um 10:32 von Pascal Poschenrieder

    Re: Externe Usb 3.0 Festplatte
    Hallo Tux,

    ich würde die Platte direkt an den USB-Port anschließen und einfach probieren, ob der Blu-ray-Player die Filme abspielt. Was für Dateien hat AnyDVD denn angelegt?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 16. Februar 2010 um 17:49 von Tux

    Externe Usb 3.0 Festplatte
    Danke schonmal für die schnelle Antwort.

    Also AnyDVD hat die komplette Ordnerstruktur meiner blu-ray angelegt.
    Ich nehm als beispiel jetzt mal Crank 2.
    Im Ordner Stream ist der Hauptfilm im format *.m2ts abgelegt.

    Wenn ich zb. jetzt am computer Crank 2 anschaun will geh ich ins Stream verzeichnis und such mir die Gröste *.m2ts datei raus und öffne sie mit den VLC Player (Ver. 1.0.5).
    Bei Crank 2 is dass bei mir die 0071.m2ts datei (15,5GB) und schon läuft der Film zwar ohne Menüs oder sonstigen Funktionen aber er läuft.

    Um zu meiner Frage zurück zukommen spielt der LG BD390 das Format *.m2ts von der Externen Festplatte (NTFS Formatiert) ab?

    Da USB 3.0 Abwärtskompatibil is sollte es zwischen USB 3.0 und USB 2.0 eigentlich keine Probleme geben, oder irre ich mich?

    Mfg Tux

  • Am 17. Februar 2010 um 17:30 von Pascal Poschenrieder

    Re: Externe Usb 3.0 Festplatte
    Hallo Tux,

    also NTFS beherrscht der Player. USB 3.0 sollte wegen der Abwärtskompatibilität ebenfalls kein Problem darstellen.
    Nun zum Thema M2TS: Dabei handelt es sich um ein Container-Format. Es kann verschiedene Codecs enthalten. Den normalerweise bei Blu-ray-Discs genutzten H.264-Codec spielt der Player von USB-Platten mit NTFS ab. Der VC-1-Codec läuft hingegen nicht. Außerdem funktionieren Untertitel nicht, und auch beim Spulen kann es Probleme geben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. Februar 2010 um 18:57 von Tux

    Externe Usb 3.0 Festplatte
    Danke danke, Sie haben mir Sehr geholfen.

    MFG Tux

  • Am 25. Februar 2010 um 14:28 von Tux

    Externe Usb 3.0 Festplatte
    Bin seit einer Woche nun besitzer des Lg BD 390 und eigentlich auch voll und ganz zufrieden wenn da nur ein Problemchen nicht wärre^^

    Also Meine Usb 3.0 Platte wird tadellos erkannt.
    Nur Filme schaun von dieser geht leider nur sehr beschränkt.

    Bei Dvd’s muss man sich die einzelnen *.Vob datei anschaun und das sind zwischen 4 und 7 datein pro Dvd. Leider kann man sich hier keine Playlist machen also muss man jede datei einzeln abspieln. Das heisst so ca alle 20min Film unterbrechen neue Datei wählen und wieder start drücken. (Untertitel oder Audiospur wechseln geht leider auch nicht. Es wird immer die erste Audiospur gennommen und falls diese Englisch ist hat man eben pech)

    Bei Blu-rays wäre es zwar einfach da diese nur aus einer *.m2ts Datei bestehn.
    Aber wie weiter oben erwähnt ist diese *.m2ts ein container in der sich entweder ein
    H.264-Vidoe Codec oder ein VC-1-Video Codec versteckt.

    Laut "http://www.bluray-disc.de/blu-ray-filme/codec/vc-1" gibt es 866 Blu-ray Filme
    die mit VC-1 Codec codiert sind. Und da der LG-BD390 kein VC-1-Codec von einer Externen Festplatte abspieln kann bekommt man beim versuch nur Eine Fehlermeldung:"Unbekanntes Format."

    Tja was soll man machen ansonsten is der LG-BD390 ein wirklich hervorragender Player. Besonders das w-lan ist übreaus praktisch.

    Ein Frage hätt ich jetzt noch gibt es im moment einen Blu-ray player. Der Ntfs-Festplatten erkennt und darauf Filme mit VC-1-Codec abspielt?
    Oder gibt es hierfür andere geräte?

  • Am 1. März 2010 um 12:44 von Pascal Poschenrieder

    Re: Externe Usb 3.0 Festplatte
    Hallo Tux,

    wenn ich mich richtig erinnere, ist der Samsung BD-P1600 in der Lage, VC-1 von USB-Platten wiederzugeben.

    mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. März 2010 um 09:00 von Bd390

    Audio spur
    Untertitel oder Audiospur wechseln geht leider auch nicht. Es wird immer die erste Audiospur genommen und falls diese Englisch ist hat man eben pech)

    wird es hier ein upgrade der SW geben ?

  • Am 2. März 2010 um 17:07 von Christian

    VOB.Dateien
    MPEG2 und DTS
    Hallo,
    wie leth schrieb am 7. Dezember 2009 um 16:26 schrieb, habe auch ich keinen DTS Ton bei MPEG2 Dateien, egal ob über LAN oder USB. Gibt es dazu schon neues?Wird es ein Upgrade geben um die Spur zu wechseln

    Gruß, Christian
    (Untertitel oder Audiospur wechseln geht leider auch nicht. Es wird immer die erste Audiospur genommen und falls diese Englisch ist hat man eben pech)

  • Am 3. März 2010 um 10:15 von Pascal Poschenrieder

    Re: Audio spur
    Hallo,

    derzeit scheint es erstmal kein Update zu geben, was dieses Problem behebt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 3. März 2010 um 11:08 von leth

    Update auf Divx TV
    Auch wenn es dazu im Moment kein Update gibt, bin ich dennoch guter Dinge, dass hier noch was passieren wird. Hintergrund ist die Ankündigung auf der CES, dass auch ältere LG Blu-Ray Player ein Update auf Divx TV erhalten sollen. Auf der Website zu Divx TV steht, dass es zahlreiche Formate, darunter MKV-Dateien unterstützen soll. Vielleicht wird der Player dadurch noch kompatibler.

    Was mir noch nicht ganz klar ist, ob Divx TV auch auf unsere Geräte kommen wird, da LG sich auf Netflix-fähige Geräte beschränkt hat. Da Divx TV aber auch nach Deutschland kommen soll, hege ich noch Hoffnungen.

    Cu leth

  • Am 9. März 2010 um 19:50 von Steffie

    LG BP 390 Frage
    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem den LG BP 390 gekauft. Ist es bei dem Gerät normal, daß es beim Anschalten kurz brummelt oder ist das ein Grund zur Beanstandung?

    Danke!

    Gruss
    Steffie

  • Am 10. März 2010 um 18:18 von Pascal Poschenrieder

    Re: LG BP 390 Frage
    Hallo Steffie,

    soweit ich mich erinnern kann, hat unser Testgerät nicht gebrummt. Ich bin mir jedoch nicht mehr sicher. Sie könnten allerdings einmal versuchen, den Stromstecker um 180 Grad zu drehen. Vielleicht schafft das Abhilfe.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. März 2010 um 20:37 von Lukas

    VOB-Datei von DVD abspielen
    Hallo,
    ich nehme immer von meinem Topfield Reciever Filme auf, die ich anschließend demuxe und dann schneide und dann mit ProjektX in VOB Dateien umwandle! Wenn ich die Filme dann brenne, sind dann zwei Ordner auf der dvd nämlich VIDEO_TS und AUDIO_TS , im Video TS ordner sind VOB Dateien!
    Meine Frage ist jetzt kann ich dieses DVDs mit dem LG BD390 abspielen?
    Hab zwar oben gelesen , dass man VOB Dateien über eine Festplatte oder einen USB Stick abspielen kann!Aber geht das auch auf DVD und kann ich auch dann die verschiedenen Tonspuren anhören?

  • Am 14. März 2010 um 22:39 von La Beliby

    LG BD 390
    Habe jetzt auch diesen Player und er möchte nach dem Start immer gern ein Update machen ansich ja sinnvoll bloß habe ich hier gelesen das die neue Firmware noch weniger Formate unterstützt als die alte weis da jemand was genaueres? Für Aufklärung währe ich dankbar. Sonstens ist Bild und Ton vom BD 390 schon recht ordentlich jedoch nicht viel besser wie über PS 3 das Bild betreffend. Blöd find ich das die W-Lan Antenne offensichtlich sehr schwach ausgelegt ist und nichtmal die 5 Meter entfernte Fritzbox 7270 findet über Lan Kabel funktioniert jedoch bestens.
    Mit freundlichen Grüßen
    La Beliby

  • Am 15. März 2010 um 11:40 von Pascal Poschenrieder

    Re: VOB-Datei von DVD abspielen
    Hallo Lukas,

    normale Film-DVDs haben genau diese Datenstruktur. Dementsprechend sollte der BD390 damit keine Probleme haben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. März 2010 um 11:41 von Pascal Poschenrieder

    Re: LG BD 390
    Hallo,

    wenn der Player soweit funktioniert, würde ich kein Update machen. Ich empfehle Firmwareupdates immer nur dann, wenn es auch wirklich Probleme gibt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 31. März 2010 um 09:11 von Torben

    Probleme mit DVDs bekannt?
    Hallo!

    Ich habe mir den Player aufgrund der sehr guten Testergebnisse gekauft und da ich mit meinem alten Player (~6 Jahre) Probleme mit neuen DVDs hatte (Supernatural Staffel 1 und 2 Original). Leider werden die DVDs in diesem Player gar nicht abgespielt. Es kommt das WB Intro und dann steht im Display "Menu". Danach tut sich eine Weile gar nichts, dann schaltet der Player sich einfach aus. In meinem alten Player haben die DVDs auch Probleme gemacht aber ich konnte sie zumindest anschauen. Die Probleme treten bei den DVDs beider Staffeln auf. Vereinzelt lädt er bis zum Menü, dann tritt das Problem auf sobald ich eine Episode auswähle. Ist das Problem bekannt? Liegt es am Player oder an den DVDs. Sie machen in bisher 4 getesten Playern zumindest ruckler. Aber wieso kann das dann bei beiden Staffeln auftreten? Ich hoffe dafür gibt es eine Lösung. Vorsichtshalber habe ich die DVDs schon mal umgetauscht und warte jetzt auf die neuen. Den Player will ich aber nicht mehr hergeben. Achso, Firmware ist auf dem neuesten Stand, Update lief ohne Probleme.

    Beste Grüße!

  • Am 31. März 2010 um 16:24 von Pascal Poschenrieder

    Re: Probleme mit DVDs bekannt?
    Hallo Torben,

    mir sind keine Probleme bei der DVD-Wiedergabe mit dem Player bekannt. Daher vermute ich, dass es tatsächlich an den DVDs liegt. In unserem Test hat der Player alle DVDs, auch die mit seltenen Kopierschutzvarianten, problemlos wiedergegeben. Vielleicht gab es bei den DVDs Produktionsfehler.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 31. März 2010 um 20:17 von Torben

    Problem mit DVDs gelöst
    Hallo!

    In einem Forum habe ich die Lösung für das Problem gefunden: Man muss die Disc-Menü Sprache auf Original einstellen und es geht ohne Probleme.

    Schönen Gruß!

  • Am 31. März 2010 um 22:29 von leth

    Probleme mit DVDs
    Das von Torben beschriebene Problem habe ich mit der ersten Staffel von Gilmore Girls. Auf meinem alten Pioneer DVD Player liefen diese problemlos und auch meine XBOX 360 schluckt sie.

    Habe mittlerweilen den neuesten Treiber installiert, der vom LGE Support erwähnt wurde. Ansonsten will mit der Support nicht helfen, sondern verweist mich nur auf Ihre Servicepartner in Österreich. Mit denen habe ich aber noch keinen Kontakt aufgenommen. Das folgt spätestens am kommenden Wochende.

    Hoffe dass das Problem irgendwann behoben wird.

    Gibt es eigentlich schon Infos ob die in Europa vertriebenen BD390 ein Uptade auf DivxTV bekommen werden?

    Cu leth

  • Am 1. April 2010 um 15:26 von Pascal Poschenrieder

    Re: Probleme mit DVDs
    Hallo Leth,

    die Lösung für Ihr Problem finden Sie im zweiten Kommentar von Torben. Ein Update auf DivXTV wird es vermutlich nicht geben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 2. April 2010 um 10:50 von leth

    Re: Probleme mit DVDs
    Danke für den Hinweis. Als ich den Kommentar geschrieben habe, war dieser noch nicht für mich einsehbar… Hat aber anstandslos geklappt.

    Hoffe schon, dass es auch für uns ein Update auf DivxTV geben wird. Eine offizielle Aussage, dass ältere Blu-Ray Player die Netcastfähig sind ein Update erhalten sollen, gab es ja bereits im Zuge der CES Anfang 2010 in Las Vegas. Die Frage ist nur, ob nur jene eines erhalten, welche Netcast auch als Funktion verfügbar haben, oder eben die entsprechende Modell-Reihe. DivxTV soll ja auch nach Deutschland kommen. Aber lassen wir uns einfach mal überraschen…

    Cu leth

  • Am 21. April 2010 um 18:04 von Sebastian

    Youtube HD
    Hallo,

    gibt es bei dem Player die Möglichkeit, zwischen den verschiedenen Auflösungen, in denen die Youtube Videos gepostet wurden, zu wählen? Ich habe bisher leider nichts derartiges gefunden und befürchte, dass Videos immer in der zuerst angebotenen Auflösung (also der schlechtesten) abgespielt werden.

    Grüße
    Sebastian

  • Am 22. April 2010 um 12:15 von Pascal Poschenrieder

    Re: Youtube HD
    Hallo Sebastian,

    mit der derzeitigen Firmware ist das Wechseln der Auflösung meines Wissens nach nicht möglich. Eventuell wird dieses Feature aber mit einem zukünftigen Update auf den Player kommen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 24. April 2010 um 10:55 von scorp

    LG 390 vs. LG 570
    Es ist ja jetzt das Nachfolgermodell der LG 570 auf den Markt gekommen.
    Preislich nehmen sie sich auch nicht viel.

    Sollte man trotzdem noch zum LG 390 greifen oder sollte man lieber auf das neue Modell setzen?

  • Am 28. April 2010 um 14:06 von leth

    Neue Firmware 531 vom 23.4.2010
    Hallo zusammen,

    weiß jemand von Euch, was sich durch die neue Firmware, die am 23.4.2010 veröffentlicht wurde geändert hat? Auf der Website von LG habe ich leider keine Informationen dazu gefunden.

    Cu leth

  • Am 10. Mai 2010 um 10:45 von Pascal Poschenrieder

    Re: LG 390 vs. LG 570
    Hallo scorp,

    diese Frage kann ich Ihnen leider noch nicht beantworten, da wir den 570 noch nicht getestet haben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. Mai 2010 um 12:10 von Peter Lanndgrebe

    DivX PLUS HD /MKV ,H.264
    Hallo zusammen ,
    spiele ich MKV (die über PC einwandfrei laufen) auf dem BD 390 ab wird diese anscheinend geladen ,aber dann hängt sich der Player auf (ohne Fehlermeldung) . Der Grund hierfür ist mir Schleierhaft.Andere MKV spielt er ab. Könnt Ihr mir helfen?

  • Am 12. Mai 2010 um 17:06 von Pascal Poschenrieder

    Re: DivX PLUS HD /MKV ,H.264
    Hallo Peter,

    MKV ist ein Container-Format, das alle möglichen Codecs enthalten kann. Vermutlich kommt der Player schlicht mit dem in der MKV-Datei verwendeten Codec nicht zurecht.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *