Präzisions-Addon Nintendo Wii MotionPlus im Test

Nintendos Ankündigung von Wii Motion Plus auf der E3 2008 sorgte für Stirnrunzeln. Warum kommt das Upgrade erst jetzt? Warum gab es die erhöhte Genauigkeit nicht bereits in der ursprünglichen Wiimote? Aussagen des Herstellers zufolge soll die benötigte Technologie vor zwei Jahren noch nicht zur Verfügung gestanden haben. Jetzt ist sie jedoch da und auf dem Weg in die Wohnzimmer von Wii-Fans. Wir haben MotionPlus anhand einiger Spiele ausprobiert.

Als Wii MotionPlus letzten Monat auf den Markt kam, gab es noch keine Spiele von Nintendo, die die neue Technologie demonstrieren. Stattdessen bot der Markt lediglich eine Handvoll von entsprechenden Third-Party-Titeln. Jetzt endlich steht Wii Sports Resort in den Regalen und zeigt, was der Hersteller selbst aus den neuen Möglichkeiten macht.

Im Karton befinden sich lediglich der Präzisionswürfel und eine neue Schutzhülle für die gewachsene Wiimote. Der zusätzliche Bewegungssensor besitzt eine Kantenlänge von etwa 2,5 Zentimetern. Er verbindet sich dank einer zusätzlichen Arretierung solide mit dem bestehenden Controller. Am unteren Ende sitzt eine Buchse für das Nunchuck.


In der Verpackung von Wii MotionPlus befinden sich lediglich das Ansteckmodul und eine neue, größere Schutzhülle.

Anfangs fühlt sich der Controller mit dem MotionPlus-Anhängsel etwas unhandlich an. Im Gegensatz zum Spieler scheint es die Batterien allerdings nicht zusätzlich zu belasten. Besitzer von Docking-Stationen für die Wiimote gucken unter Umständen in die Röhre: Nicht alle Ladegeräte sind zu dem Addon kompatibel. Mit der Energizer 2X Induction Charge Station gibt es keine Probleme.


Mit angestecktem MotionPlus ist die Wiimote deutlich sperriger.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Präzisions-Addon Nintendo Wii MotionPlus im Test

  • Am 29. Juli 2009 um 10:18 von Wii Motion Plus

    inkompatibel zu älteren Wii-Spielen
    “inkompatibel zu älteren Wii-Spielen”

    Das hört sich an als würden ältere Spiele nicht laufen wenn M+ angesteckt ist. Das ist natürlich nicht der Fall, sie profitieren einfach nicht davon.

    Tiger Woods 10 profitiert übrigens enorm von Motion Plus, es ist ein ganz anderes Spielgefühl. Dasselbe gilt auch für Grand Slam Tennis, das fällt aber erst nach einiger Zeit des spielens auf, da das Spiel einige Einarbeitung erfordert.

    Das die Wiimote mit dem wirklich kleinen Stecker nun “unhandlicher” wird, tatsächlich bemerkt man den kaum. Der Preis von 20 Euro ist ja auch makulatur, da M+ in Bundle mit vielen Spielen kommt und dort nur einen Aufpreis von 5-10 Euro bedeutet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *