Als Teil von Philips Flaggschiff-Baureihe 9000, erwarten wir vom rund 900 Euro teuren Full-HD-Fernseher 32PFL9604H außergewöhnliche Features und eine hervorragende Bildqualität. Doch dieser 32-Zoll-LCD-TV übertrifft unsere hohen Erwartungen sogar noch. Der Grund: Philips hat sich dazu durchgerungen, Zuschauern vollen Zugriff auf das gesamte Internet zu gewähren. Somit ist der 32PFL9604H der erste echte Online-TV.

Design

Wie bei Philips nicht anders zu erwarten, ist das Design des 32PFL9604H äußerst ansprechend. Der schmale Displayrahmen besteht aus gebürstetem, kohlefarbenem Aluminium. Am unteren Rand verläuft unter dem Aluminium ein Streifen, der in der Mitte deutlich schmaler wird. An dieser Stelle hat der Alurand eine gegenläufige Ausbuchtung. Dort platziert der Hersteller sein Logo. Rechts und links vom Display beleuchtet Ambilight während des Ansehens von Filmen den Bereich hinter dem TV-Gerät: Farbige Leuchtdioden werfen die Randfarben des Bildes an die Wand. Das Standbein besteht aus einem breiten, gebogenen Alustreifen und mündet in einen dunkel eingefärbten Echtglas-Standfuß.

Auch anschlusstechnisch überzeugt der 32PFL9604H. Es finden sich ganze fünf HDMI-Ports am Gerät. Zudem gibt es einen USB-Anschluss, von dem der Fernseher Filme, Lieder und Fotos – auf Wunsch auch als Slideshow mit Musik – wiedergibt. Das Interessanteste ist aber die Ethernet-Schnittstelle.


Der 32PFL9604H sieht nicht nur gut aus, sondern bietet auch vollen Zugriff auf das Internet.

Sie dient einerseits zum Streamen von Multimediadateien von Netzwerkrechnern. Dafür besitzt das TV-Gerät eine DLNA-Zertifizierung. Zum Anderen greift der Philips so auf das Internet zu. Zusätzlich zur kabelgebundenen Verbindung steht auch WLAN nach IEEE 802.11g zum Surfen und Streamen zur Verfügung.

Ausstattung

Die Online-Funktionen des 32PFL9604H sind in zwei Ebenen angeordnet. Die erste zeigt eine Übersicht von bevorzugten Links an. Sie beinhaltet Dienste, die speziell für die Bedienung mit der schicken Fernbedienung ausgelegt sind. Darunter sind Youtube, Funspot, Wettervorhersagen und Online-Radios. Damit schlägt der Fernseher bereits die meisten seiner Konkurrenten. Allerdings kann der Philips noch mehr: Ein Link in der Übersicht führt Anwender zu einem vollwertigen Internet-Browser.

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Philips 32PFL9604H: Fernseher mit Webbrowser

  • Am 23. September 2009 um 22:01 von Christian

    Vergleich zum 37PFL9604H
    Hallo,

    mit großem Interesse habe ich heute den Test über den 32PFL9604H gelesen. Da für mich in naher Zukunft der Kauf eines LCD / "LED" anstehen soll, befinde ich mich momentan in der Phase des Sortierens und Gewichtens.

    Mich würde ein Test speziell zum 37"-Modell interessieren. Gibt’s hier nennenswerte Unterschiede? Besonders das Thema Energieeffiziens vermisse ich z.Z.

    Würde man den 37PFL9604H mit dem Samsung UE40B6000 und dem Sony WE5W vergleichen – liegen ja alle im ähnlichen Preisrahmen – welcher würde Ihrer Meinung her besser abschneiden bzgl. Bildqualität und wie groß wären die Unterschiede im Verbrauch etc.?

    Vielen Dank im Voraus

    Christian

  • Am 24. September 2009 um 11:18 von Pascal Poschenrieder

    Re: Vergleich zum 37PFL9604H
    Hallo Christian,

    leider steht uns kein Testgerät des 37PFL9604H zur Verfügung. Allerdings sollte es keinen Qualitätsunterschied geben, da es sich – bis auf die Größe – um das gleiche Panel handelt. Bei Energieverbrauch liegt das 37-Zoll-Modell mit einem Normalverbrauch von 166 Watt im Mittelfeld der LED-Modelle. Sein Standbyverbrauch ist mit weniger als 0,15 Watt sehr gering. Ich würde das Philips-Modell aufgrund der hervorragenden Bildqualität empfehlen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 30. Oktober 2009 um 17:37 von Alex

    32PFL9604H vs. TX-L32GW10
    Hallo,

    ist bei Panasonic TX-L32GW10 der Farbe Schwarz soviel schlechter als bei 32PFL9604H? Der Vorteil bei Panasonic wäre der eingebaute SAT-RCVR. Wer hat Erfahrung im Vergleich der bewegten Bilder?

    Gruß,Alex

  • Am 16. Dezember 2009 um 19:21 von Daniel

    Bildeinstellung
    Hallo.

    Habe den Bericht über den 37pfl9604 gelesen und finde ihn echt gut.
    Jetzt möchte ich aber noch wissen, wie ich die Bildeinstellungen bei meinen Philips am besten einstelle.

    Habt ihr dafür genaue Anhalts werte? Wenn ich nämlich Perfect Motion anschalte finde ich Leute, die durchs bild gehen total schlecht, obwohl in allen testberichten bei bewegten bildern nur das beste steht.

    Da in eurem Test das schon beschrieben steht liegt es wahrscheinlich an meinen eintsellungen, oder?!

    zitat cnet: Neben der Tatsache, dass die tolle Ausstattung und die großartige Bildqualität des 32PFL9604H ihren Preis haben, stört uns nur ein Punkt bei diesem Gerät: Wer nicht sehr vorsichtig mit den Bildoptionen umgeht, erhält schnell ein schlechtes Bild. Das Perfect-Natural-Motion-Tool führt bei falschen Einstellungen beispielsweise zu einem starken Schimmern um bewegte Objekte. Wird die Erweiterte Schärfe zu weit angehoben, sieht das Bild schnell sehr körnig aus.

    Vielliecht könnt ihr mir ja eure einstellungen nennen.

    Gruß!
    Daniel L.

  • Am 17. Dezember 2009 um 11:20 von Pascal Poschenrieder

    Re: 32PFL9604H vs. TX-L32GW10
    Hallo Alex,

    die Schwarzwerte des Panasonic sind schlechter als die des Philips. Wer darauf achtet, merkt den Unterschied sofort, besonders wenn beide Geräte nebeneinander stehen. Allerdings fällt der Unterschied im Alltag und ohne direkten Vergleich wohl nicht sehr stark auf.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. Dezember 2009 um 11:23 von Pascal Poschenrieder

    Re: Bildeinstellung
    Hallo Daniel,

    leider liegen uns keine Aufzeichnungen zu den Bildeinstellungen vor. Allerdings finden Sie auf CNET.de einen Leitfaden zum optimalen Kalibrieren eines LCD-TVs.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 10. Januar 2010 um 19:45 von Mark

    Tonqualität
    Hallo,

    ich habe vor etwa 3 Wochen ein Philips 37PFL9604H gekauft.
    Ich bin unzufreiden mit der Tonqualität, es brummt, lautsprecher vibreiert,…
    Ich würde dieser Fernseher nicht empfehlen.

    Der Support bei Philips ist auch nicht hilfreich

    Gruß Mark

  • Am 4. Februar 2010 um 17:52 von Rolf

    Aufnahmefunktion für Externe USB
    Hallo,
    mich interessiert für einen Vergleich mit einem anderen LCD-TV mit ähnlichen Werten, ob der Philips mit Hilfe eines der eingebauten digitalen Tuner einen Videostream auf eine externe, über USP angeschlossene Festplatte oder Stick speichern kann.
    Ist es dann auch möglich zeitversetzt dieses Video anzuschauen?
    Grüße
    Rolf

  • Am 5. Februar 2010 um 10:21 von Pascal Poschenrieder

    Re: Aufnahmefunktion für Externe USB
    Hallo Rolf,

    das Aufnehmen auf USB-Medien ist nicht möglich. Lediglich ein Abspielen von auf USB-Sticks gespeicherten Dateien funktioniert.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *