Nachdem LG dem Markt der kleinen Fernseher mit seinem LCD-TV 22LU4000 neues Leben eingehaucht hat, will der Hersteller in diesem Segment nun auch für völlig neue Maßstäbe hinsichtlich der Bildqualität sorgen. So bietet das 22-Zoll-Modell 22LU5000 Full-HD-Auflösung. Allerdings macht das das Gerät rund 40 Euro teurer als seinen kleinen Bruder. Dabei ist es fraglich, ob sich eine derart hohe Auflösung bei einem so kleinen Panel überhaupt bemerkbar macht.

Design

Wer einen Fernseher mit männlichem Look sucht, ist bei dem 22LU5000 an der falschen Adresse. Mit seinem weiß-orangeroten, rundlichen Gehäuse ist der Fernseher so weit von einem maskulinen Design entfernt, wie es nur irgendwie möglich ist.


Die Rückseite des 22LU5000 ist in knalligem Orange gehalten. Es sieht aus, als stünde der Fernseher auf einem verchromten Osterei, das in einem weißen Nest liegt.

Der Bildschirmrand ist glänzend weiß und von einem orangen Streifen eingefasst. Das weiß-orange Standbein ist ebenso wie der weiße Fuß des Fernsehers rundlich gestaltet. Die gesamte Rückseite ist zur Mitte hin nach außen gewölbt und knallorange lackiert. Der Fuß ist hinten verspiegelt und erinnert an ein Osterei.

Das Design des 22LU5000 polarisiert wie kein zweites eines Fernsehers. Entweder man hasst es, oder man liebt es. Erstaunlicherweise finden sich in unserer Redaktion trotz hohem Männeranteil recht viele Fans des bunten Winzlings.

Ausstattung

Wer sich an den grellen Orangeton gewöhnt hat, findet an der Rückseite des HD-TVs für ein so kleines Gerät erstaunlich viele Anschlüsse. Neben zwei HDMI-Ports verfügt das Gerät über einen VGA-Eingang, der den Einsatz als Computermonitor ermöglicht. Auch eine USB-Buchse ist vorhanden. Allerdings dient diese nur zum Updaten der Firmware. Die Wiedergabe von Fotos oder Musik von USB-Speichermedien funktioniert nicht.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LG 22LU5000: auffälliger Full-HD-Winzling

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *