IFA 2009: iPod-Dock RockridgeSound Elav-Tube mit Röhren

ReckridgeSound Elav-TubeApple iPod und Siemens D-Zug, stylischer MP3-Player und Röhrenempfänger aus den 30er Jahren: Hier prallen nicht nur Welten, sondern ganze Universen aufeinander. Der japanische Hersteller RockridgeSound schafft mit seinem Elav-Tube die Grätsche zwischen Retro und Hightech. Das – Achtung, hinsetzen – 1000 Euro teure iPod-Dock bringt einen Röhrenvor- und endverstärker mit, der insgesamt für eine Ausgangsleistung von 87 Watt sorgt. Diese bekommt ein paar Stereolautsprecher ab.

Spektakulär ist nicht nur der Preis, sondern auch das Design. Holz und Metall dominieren das Gehäuse, und auf der Oberseite verraten insgesamt sechs Röhren, dass es sich bei diesem Dock um etwas ganz Besonderes handelt.

Wer diesen Sommer den Karibikurlaub schon gebucht hat und unter einem leeren Konto leidet, der findet bei RockridgeSound dennoch ein zum geldbeutelkompatibles Gerät. Neben dem 1000-Euro-Retromodell hat der Hersteller noch fünf weitere iPod-Docks im Angebot. Die Systeme Elav-2, Elav-2 Pro, Elav-3, Elav-4 und Elav-4 Radio kosten zwischen 60 und 130 Euro, sind dafür keine Blickfänger wie ihr edler Großvater Elav-Tube.


Von links nach rechts: RockridgeSound Elav-2, Elav-3 und Elav-4


Wer hellhörig geworden ist und die iPod-Docks von RockridgeSound persönlich begutachten möchte, findet den Hersteller auf der IFA am Stand 115 in Halle 2.2. (stm / Bild: RockridgeSound Japan)[nomore]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA 2009: iPod-Dock RockridgeSound Elav-Tube mit Röhren

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *