Mit dem Viewty Smart GC900 hat LG den Nachfolger des Viewty KU990 auf den Markt gebracht – also ein Touchscreen-Kamerahandy. Ein iPhone-Konkurrent ist das Gerät damit zwar noch lange nicht, aber seine Ausstattung stellt so einige Mobiltelefone in den Schatten. Neben dem kapazitiven 3-Zoll-Touchscreen ist das Viewty Smart mit der neuen S-Class-Benutzeroberfläche bestückt, die auch beim LG Arena zum Einsatz kommt. Das Telefon sieht durchaus attraktiv aus. Aber überzeugen Kamera, Webbrowser und Telefonfunktionen auch in der Praxis? Wir haben das Viewty II ausführlich getestet.

Design

Das zentrale Element auf der Vorderseite des Viewty ist eine Glasplatte, die das berührungsempfindliche Display schützt. Sie wird oben und unten von zwei chromfarbenen Balken eingefasst. Der untere Balken dient als Home-Button. Die Rückseite ist aus Kunststoff im Look von gebürstetem Aluminium. Das hinterlässt einen eleganten Eindruck. Zwar verbaut der Hersteller viel Plastik, das Gerät wirkt aber dennoch solide verarbeitet: Es knarzt nichts, und die Spaltmaße stimmen immer perfekt.

Die Kanten des Gehäuses sind abgerundet – dadurch liegt das Handy gut in der Hand. Auf der rechten Seite befinden sich der Kameraauslöser, ein Wippschalter zur Lautstärkeregelung sowie der Multi-Steckplatz für den Kopfhörer und zum Anschließen an den PC. Schade, dass es keine 3,5-mm-Klinkenbuchse für Kopfhörer gibt. Links befindet sich eine Multitasking-Taste, die bereits laufende Programme mit einem Klick anzeigt. Daneben sitzt der MicroSD-Slot unter einer Abdeckung, die vor Schmutz schützt. Oben am Handy befindet sich der Ein/Aus-Schalter, der auch die Tastensperre aktiviert.

Auf der Rückseite des Mobiltelefons befindet sich die 8-Megapixel-Kamera. Eine Glasscheibe schützt die Linse der Kamera, verschmiert aber auch selber recht schnell. Da wäre ein Schiebverschluss besser gewesen. Neben dem Schneider-Kreuznach-Objektiv sitzt die obligatorische Foto-LED für Aufnahmen in dunkler Umgebung.

Das Viewty Smart ist mit Abmessungen von 10,9 mal 5,6 mal 1,3 Zentimetern recht handlich und mit einem Gewicht von 102 Gramm erstaunlich leicht. Damit passt es locker noch in die Hosentasche. Der Gesamteindruck des Handys ist recht gut: Es wirkt sehr elegant und ist gut verarbeitet, aber weniger Kunststoff hätte der Wertigkeit gut getan. Zumal die Chromelemente schon nach kurzer Zeit leichte Kratzer aufweisen.

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu 8-Megapixel-Handy im Test: LG Viewty Smart GC900

  • Am 24. März 2010 um 05:53 von Lönni

    Browser & Fotos & Klinkenbuchse & Akku
    Hi

    ich habe mir das Handy vor 2 Wochen gekauft und bin im großen ganzen sehr zufrieden.
    Standart Browser lässt echt zu wünschen übrig, aber dafür gibts das mega schnelle Mini Opera was extrem schnell die Seiten auf baut. Bedinung und Handling 1A.
    Die Fotos sind für mein geschmack sehr gut. Draußen im Freien 1A Qualli in Räumen muß reichlich licht sein da gebe ich den Fotos ne Note 2-3.
    Klinkenbuchse hat das Handy nicht direckt, aber am Kopfhörer ist ein Adapter mit dran wo man Kopfhörer mit 3,5 mm Klinkenstecker dran machen kann.
    Akku hält bei mir 2 Tage, ich Tele viel und habe zudem auch ab un zu das We-Travel laufen.

    Also ich finde das Handy Klasse

    Gruß Lönni

  • Am 1. September 2010 um 14:55 von Klaus Moderegger

    Fragen zu GC900
    Wie installiert man Mini Opera auf dem GC 900, und ginge das bei meinem KU990 auch ? 2. Kann es denn sein,dass meine 5-MP im KU990 bessere Fotos als die 8-MP des GC 900 macht ?

  • Am 8. September 2010 um 15:53 von Klaus Moderegger

    Anfrage zum GC 900
    Hallo,meine Fragen vom 1.9. blieben bis jetzt unbeantwortet. Warum ist das so ?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *