24 Jahre Microsoft: die Icons von Windows 1.0 bis Windows 7

Windows-IconsIm August 1985 hat Microsoft Windows 1.0 vorgestellt. Damals gab es allerdings noch kein Multitasking, keinen DRM-verseuchten Media Player und keinen wurmstichigen Internet Explorer. Dafür aber den Bluescreen – der zieht sich durch alle Versionen, ebenso zuverlässig wie Taschenrechner, Kalender, Systemsteuerung, Explorer, Notepad und Paint.

Wir haben uns die Geschichte der Windows-Icons angesehen, auf die wir tagein, tagaus klicken, die uns zu unserem Terminkalender, auf unseren Blog und zu unseren Spielen bringen. Dabei erwähnen wir die Symbole nur dann, wenn sie sich tatsächlich von einer Version zur nächsten verändert haben. Ist also beispielsweise das Windows-7-Piktogramm identisch mit dem von Windows Vista, so zeigt das jeweilige Bild in der Galerie nur das Vista-Icon.

Wer jetzt rührselig wird und seine alten Windows-Versionen vermisst, kann seine Gefühlsduselei beim Betrachten den „besten“ Fehlermeldungen der letzten Jahrzehnte wieder neutralisieren:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 24 Jahre Microsoft: die Icons von Windows 1.0 bis Windows 7

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *