ViewSonic VG2427wm: ordentlicher Monitor mit Schwächen

Mit seinem VG2427wm verkauft ViewSonic einen 24 Zoll großen Monitor im 16:9-Format. Das Display löst Full-HD auf und ist ab rund 220 Euro erhältlich. Wir haben getestet, ob das Gerät trotz seines fehlenden HDMI-Ports überzeugt.

Der 24 Zoll große Monitor VG2427wm von ViewSonic punktet mit einer ganzen Reihe von Einstellungsmöglichkeiten, die ein ideales Positionieren auf dem Schreibtisch erleichtern. Neben einer Höhenverstellung bringt das Gerät einen 180-Grad-Schwenk- und einen 25-Grad-Neigmechanismus mit. Zudem hat das Display einen USB-Hub mit drei Ports an Bord. Die Leistung bei Spielen und Filmen kann sich ebenfalls sehen lassen. Allerdings ist der VG2427wm mit einem Preis von 220 Euro etwas teuer.

Design

Die Displayoberfläche des 24-Zöllers ist matt. Das Gehäuse gestaltet der Hersteller glatt und mattschwarz. Der Rahmen um das Panel misst an allen Seiten schmale 1,9 Zentimeter. Die Bildschirmhöhe ist in einem Bereich von 13,3 Zentimetern anpassbar. Bei der niedrigsten Einstellung hat der untere Displayrand einen Abstand von 10,2 Zentimetern zum Schreibtisch. Das Panel ist nach rechts und links um insgesamt 180 Grad schwenkbar. Zudem besitzt es einen 25-Grad-Neigmechanismus. Ein Drehen ins Hochformat ist nicht möglich.

Der rundliche Standfuß hat einen Durchmesser von 24,8 Zentimetern. Wird die Höhenverstellung voll ausgefahren, wackelt das Panel bei einem leichten Anstoßen von der Seite recht stark. Bei der niedrigsten Einstellung schwankt es weit weniger.


Das Gehäuse des VG2427wm macht einen eher zerbrechlichen Eindruck, und das Display wackelt in seiner höchsten Position nach einem leichten Anstoßen ziemlich stark.

Ausstattung

Der ViewSonic bringt die Anschlüsse DVI und VGA mit. Einen HDMI-Port gibt es allerdings nicht. Neben den Videoeingängen platziert der Hersteller zwei USB-Downstream- und einen -Upstream-Port. Alle Anschlüsse sind gut erreichbar. Sie sitzen auf der Rückseite des Geräts rechts des abnehmbaren Standfußes. Aufnahmepunkte für eine VESA-Halterung ermöglichen eine Wandmontage. Unten am Fuß finden sich zwei Halterungen zum Einhängen von Strom- und Videokabel.

Die Elemente für die Steuerung des Onscreen-Menüs bestehen aus zwei Knöpfen mit Nummern sowie Hoch- und Runter-Pfeiltasten. Dank der übersichtlichen Oberfläche funktioniert die Bedienung einfach. Nach dem Drücken des 1-Knopfes gelangen Anwender in das Menü. Anschließend navigieren sie mittels der Pfeiltasten zur gewünschten Option und wählen diese mittels des 2-Knopfes aus. Die Pfeiltasten dienen auch zum Anpassen von Werten. Presets gibt es nicht, Regler für Kontrast, Helligkeit und Farbe sind aber vorhanden. In den Farbeinstellungen finden sich die Punkte Farbtemperatur, sRGB-Modus und manuelle Settings für Rot, Grün und Blau.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ViewSonic VG2427wm: ordentlicher Monitor mit Schwächen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *